Weimaraner Welpe im Garten

Weimaraner Welpen


Weimaraner, die in früheren Zeiten lediglich als Jagdhund zum Einsatz kamen, verzaubern mit ihrem treuen Blick, dem gleichmäßigen Fell und der athletischen, eleganten Figur. Kein Wunder, dass Weimaraner Welpen auch als Familienhunde immer beliebter werden.

Wer einen Weimaraner Welpen kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld stets bewusst sein, dass diese schönen und absolut loyalen Vierbeiner stets ihre Leidenschaft für die Jagd und eventuell auch Wildschärfe in sich tragen.

Viel Wissenswertes und Spannendes über Weimaraner Welpen, und wie diese Hunderasse am besten zu erziehen und zu pflegen ist, werden wir im folgenden Artikel intensiv erörtern, damit künftige Hundebesitzer bestens vorbereitet sind und den Hundewelpen ein artgerechtes Zuhause bieten können und das Zusammenleben von Hund und Mensch zufrieden abläuft. Diese selbstbewusste Hunderasse ist vielseitig und sportlich. In ebenso aktiven Familien sind Weimaraner Welpen ein absolute Bereicherung.

Steckbrief: Weimaraner

Ursprungsland: Deutschland
FCI-Gruppe: 7 – Vorstehhunde
Größe (Widerristhöhe): 57 – 70 cm
Gewicht: 27 – 30 kg
Alter: 12 – 13 Jahre
Verwendung: Jagd- und Begleithund
Für Wohnung geeignet: Ja
Fellpflege: Wenig
Lässt sich einfach erziehen: Ja
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht: Mittel
Braucht viel körperliche Betätigung: Ja
Als Wachhund geeignet: Nein

Weimaraner Welpen kaufen – der Preis

Wer einen Weimaraner Welpen kaufen möchte, muss mit einem Preis von 1400 Euro bis 1800 Euro und manchmal auch darüber hinaus rechnen. Weimaraner Welpen aus besonderen Zuchten, deren Eltern mehrfach preisgekrönt wurden, oder deren Elterntiere außerordentliche Jagdhunde sind, können einen noch höheren Preis aufrufen. Gerade bei Hunden mit einem hohen Jagdtrieb, oder einer rassenbedingten Anfälligkeit für Erbkrankheiten ist es enorm wichtig, den Stammbaum des Tieres zu kennen.

Natürlich sind günstige Weimaraner Welpen im Internet zu finden. Auch wenn die Verlockung groß ist, sollte von diesen Käufen abgesehen werden. Bei Ebay und Co handelt es sich meist um Weimaraner Welpen aus dem Ausland, die unter miesen Umständen in Farmen gezüchtet werden. In diesen sogenannten Puppy Mills liegt das Augenmerk eindeutig am Profit und garantiert nicht am Wohlergehen des Tieres. Die Hundewelpen und die Elterntiere werden meist nicht ausreichend untersucht, sind häufiger krank und viele Tiere vom Vermehrer stammen Inzuchten ab, die ebenfalls anfällig für Krankheiten und Allergien sind.

Wer einen Weimaraner Welpen kaufen möchte, sollte zu Beginn etwas mehr investieren – in kürzester Zeit rechnen sich Tierarztkosten eines kranken Hundes um ein Vielfaches auf. Auch private Hundekäufe sind immer ein Risiko. Wenn Hundewelpen auf Märkten oder Parkplätzen günstig zum Kauf angeboten werden, sollten sofort alle Alarmglocken läuten. Hierbei kann es sich auf keinen Fall um eine seriöse und liebevolle Zucht handeln.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Weimaraner Welpen – Herkunft und Geschichte

Über die Herkunft der Weimaraner gibt es verschiedenste Theorien. Alle besagen aber, dass es sich hierbei um eine Hunderasse handelt, bei der schon lange kein fremdes Blut mehr eingezüchtet wurde. Diese Rasse gilt somit als eine der ältesten Vorstehhunde-Rasse. Umso wichtiger ist es, auf einen guten Stammbaum acht zu geben, denn je kleiner die Zuchtbasis, desto größer auch die Gefahr einer Inzucht.

Eine Geschichte über die Herkunft der Weimaraner Hundewelpen besagt, dass diese Hunde von der St. Hubertus Bracke abstammen. Großherzog Karl August, der im 18. Jahrhundert in Weimar residierte, soll eine beachtliche Zucht besessen haben, die er mit Argusaugen bewachte. Nur Adelige und Aristokraten erhielten die Möglichkeit, einen Weimaraner Welpen zu erhalten.

Die edlen Weimaraner wurden bereits im Jahre 1631 vom bekannten Maler van Dyck abgebildet und bereits 1897 wurde durch den Weimaraner Club der Standard festgelegt.
Auch halten viele an der Theorie fest, dass Weimaraner von arabischen Windhunden abstammen. Sicher jedoch ist, dass diese Hunde durch ihr besonders elegantes Erscheinungsbild verzaubern. Auch die Farbe spielt bei Weimaranern eine große Rolle.

Dank der Farbe werden diese schönen Hunde in Amerika auch Grey Ghosts genannt. Im Gegensatz zu Europa werden in den USA Weimaraner Welpen selten zur Jagd, jedoch als Show-Hunde ausgebildet.

Wesen und Charakterzüge

Viele seriösen Züchter geben Weimaraner Welpen nur unter der Voraussetzung in verantwortungsvolle Hände, die mit den Welpen zukünftig Jagdausbildungen absolvieren. Der Weimaraner ist ein ausgezeichneter Jagdhund, der niemals nervös wird und über grandiose Schweißhund-Eigenschaften verfügt.

Doch Weimaraner Welpen sind vielseitig und neben der Verwendung als Jagdhund sind diese Vierbeiner leichtführige und wesensfeste Hunde. Weimaraner Welpen sind sehr ausdauernd und konzentriert. Durch eine enge Anbindung an die Familie, meist an eine starke Bezugsperson, sind diese Hunde zärtlich und treue Tiere. Weimaraner verfügen über einen großen Beschützerinstinkt. Sie sind sehr mutig und passen auf die Familie und das Revier auf. Weimaraner gelten auch als sehr kinderlieb. Voraussetzung ist natürlich immer, dass der Hund gut erzogen und sozialisiert wurde, und auch die Kinder der Familie ganz genau lernen, wie sie mit einem Hund umzugehen haben.

Weimaraner sind anhänglich und verschmust. Besonders aktive Singles, vor allem Frauen, sind immer häufiger von den tollen Eigenschaften dieser besonderen und schönen Hunde begeistert.

Weimaraner Welpen – die Erziehung

Zu Beginn sei gesagt, dass Weimaraner keine Hunde für absolute Anfänger sind. Um einen Weimaraner erziehen zu können, sollte man über etwas Erfahrung in der Hundehaltung und auch Stärke mitbringen. Um einem Weimaraner ein artgerechtes Leben zu bieten, sollte der Jagdtrieb dieser Tiere gefördert und nicht unterdrückt werden.

Weimaraner sind zwar sehr kluge Hunde, können aber auch durchaus stur sein. Hier ist eine konsequente, aber liebevolle Erziehung gefragt. Diese Hunde benötigen einen Hundehalter, der die Erziehung gelassen angeht und gewaltfrei seine Stärke zeigt.

Weimaraner gelten als Vollgebrauchshunde und sind sowohl zu Wasser als auch zu Lande immer topfit. Wird ein Weimaraner nicht zur Jagd verwendet, so sollten seine Vorlieben wie ausdauerndes Laufen, Suchen und Schwimmen immer gefördert werden. Nur so kann sich der Hund zufrieden und ausgeglichen entwickeln. Weimaraner müssen einfach ausgelastet werden.

Ebenso wichtig ist es, die Weimaraner Welpen frühzeitig zu sozialisieren. Dann verstehen sich diese Hunde ausgezeichnet mit anderen Artgenossen. Konsequent ist vom Welpenalter an darauf zu achten, dass sich der Jagdtrieb nicht verselbstständigt. Weimaraner sind jedoch äußerst sensible Tiere und reagieren auf Gewalt und Härte schlecht. Diese Tiere werden am besten mit liebevoller Achtsamkeit und viel Geduld erzogen. Weimaraner benötigen klare Anweisungen, die sie auch gerne befolgen. Diese Tiere werden am besten mit positiver Bestärkung und Belohnung erzogen. So werden diese Hunde zu absolut loyalen Familienhunden.

Weimaraner – Erscheinungsbild und Aussehen

Süßer Weimaraner Welpe
Ein süßer Weimaraner Welpe :P

Weimaraner sind mittelgroß bis groß und bestechen mit einem sogenannten formschönen, sehnigen und muskulösen Körperbau. Sie werden bis zu 70 cm hoch und erreichen ein Gewicht von 25 kg bis 40 kg. Hündinnen sind dementsprechend kleiner und leichter als Rüden. Weimaraner gibt es in Kurzhaar und in Langhaar Varianten. Doch auch bei Weimaranern mit Kurzhaar ist das Fell etwas länger als bei vergleichbaren Jagdhunden.

Das Deckhaar ist glatt und dicht und liegt eng an. Sie verfügen über keine oder wenig Unterwolle. Das Deckhaar der langhaarigen Weimaraner ist weich und lange, glatt oder leicht wellig. Das Besondere an Weimaranern ist ihre Farbe. Sie sind silber oder mausgrau. Die treu blickenden Augen sind rund und häufig bernsteinfarben, können jedoch auch sehr hell bis dunkel sein. Die Welpen dieser Rasse verzaubern mit ihren intensiven, himmelblauen Augen.

Der Hals dieser Hunde ist edel und muskulös und geht harmonisch in den Rücken und die Brust über. Die Brust ist kräftig, jedoch nicht übermäßig breit. Die Bauchlinie ist leicht ansteigend und die Rute sitzt etwas tiefer als bei anderen Jagdhunden. Die Rute wird hängend getragen und kommt bei der Arbeit oder Aufmerksamkeit in eine waagrechte Position. Mit den sehnigen Läufen und den kräftig straffen Oberschenkel ist der Weimaraner ein Paradebeispiel für einen harmonischen Körperbau und ist im Gesamtbild eine sehr edle Erscheinung.

Weimaraner – Auslauf und Pflege

Damit sich ein Weimaraner gut entwickeln kann, benötigt er eine hohe Auslastung, auch wenn diese Tiere wenig temperamentvoll sind. Hunde dieser Rasse, die nicht artgerecht gehalten werden, neigen dazu Aggressionen zu entwickeln und können sogar bissig werden. Weimaraner lieben Suchspiele und Nasenarbeit. Dies sollte in den täglichen Beschäftigungs-Plan mit einbezogen werden.

Diese Hunde benötigen viel Bewegung. Ausgedehnten Spaziergängen oder alleine ein großer Garten sind für diese Hunde nicht genug. Weimaraner sind tolle Begleithunde für Reiter und sind bei jedem Wetter mit Feuereifer dabei. Diese Hunderasse eignet sich ausgezeichnet für Agility und sie lieben es, bei jedem Wetter in Teichen, Seen und Flüssen zu schwimmen. Hundesport in allen Facetten ist für diese Tiere perfekt.

In der Pflege sind Weimaraner anspruchslos. Hochwertiges Futter und gelegentliches Bürsten reichen für diese Hunderasse aus. Durch viel Bewegung nutzen sich die Krallen dieser Hunde stets optimal selbst ab.

Weimaraner Welpen – typische Erkrankungen

Weimaraner haben bei artgerechter Haltung und liebevoller Pflege eine Lebenserwartung von etwa 12 Jahren. Diese Hunderasse gilt als sehr robust. Es kann bei diesen Hunden jedoch zur Hüftgelenksdysplasie – HD kommen. Dies ist eine erblich bedingte Fehlstellung der Hüftgelenke. Verantwortungsvolle Züchter testen ihre Hunde laufend und betroffene Hunde werden von der Zucht ausgeschlossen. Ein zu schnelles Wachstum, und auch Übergewicht können HD begünstigen. Daher ist eine hochwertige, passende Ernährung enorm wichtig.

Wie viele große Hunde können auch Weimaraner an einer Magendrehung leiden. Hierbei wird der Magen der Tier um die eigene Achse gedreht. Durch die weitere Vergärung im Magen blähen die Tier stark auf, Organe können beschädigt werden. Wird eine Magendrehung nicht rechtzeitig erkannt, kann diese zum Tod führen. Um eine Magendrehung zu vermeiden, sollen Hunde nicht direkt nach dem Fressen ausgelassen laufen und spielen. Auch ist es besser, den Tieren über den Tag mehrere kleine Futtermengen, als eine große Portion anzubieten.

Vereinzelt können Weimaraner wegen eines Gendefekts auch an Epilepsie leiden. Diese können angeboren sein, jedoch auch in Folge einer Stoffwechselstörung, hormonell oder durch Infektionen auftreten. Auch hier ist es wichtig, auf einen guten Züchter zu vertrauen, der erkrankte Tiere aus dem Zuchtprogramm nimmt. Auch durch proteinarmes Diätfutter kann epileptischen Anfällen entgegengewirkt werden.

Weimaraner neigen auch zu Allergien. Auch hier ist es wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und Allergien durch spezielle Diäten zu vermeiden. Welpen aus unseriösen Hinterhof-Zuchten leiden auch häufig an Fehlstellungen des Augenlids. Dies ist meist ein Hinweis auf Inzucht.

Wie bei allen Hunden sollte auf ausreichend Bewegung geachtet werden, und auch Übergewicht ist bei Weimaranern ein Auslöser für viel Krankheiten, die sich einfach vermeiden lassen.

Fazit

Ob als Familienhund oder ausgebildeter Jagdhund, der Weimaraner ist ein Hingucker mit seinem athletischen Körperbau und seinem loyalen Charakter. Sie sind sehr kinderlieb, aber wissen auch wie sie ihre Liebsten und ihr Revier beschützen können. Wenn du deinen Welpen früh sozialisierst und konsequent, aber einfühlsam erziehst, dann wird dein Weimaraner schnell ein tolles Familienmitglied werden.

Achte darauf deinen Hund jeden Tag ausreichend und vielseitig zu beschäftigen und du wirst den Kauf eines Weimaraner Welpen nicht bereuen.


Die häufigsten Fragen zu Weimaraner Welpen:

Wie ist der Preis für einen Weimaraner Welpen?

Weimaraner Welpen kosten 1400 bis 1800€. (Stand: 08/2021)

Wie ist das Wesen eines Weimaraners?

Die kleinen Welpen sind vielseitig, selbstsicher, ausdauernd und konzentriert. Weimaraner Welpen sind tolle Jagdhunde.

Wie groß ist ein Weimaraner?

Ausgewachsene Weimaraner werden 57 - 70 cm groß.

Ist ein Weimaraner Welpe gut zu erziehen?

Ja.

Wie ist das Gewicht eines Weimaraner?

Sind die Weimaraner Welpen erst ein Mal ausgewachsen, dann können sie 27 - 30 kg wiegen.

Braucht ein Weimaraner viel Auslauf?

Ja.