Gordon Setter am Strand beim Spielen

Gordon Setter Welpen


Gordon Setter Welpen sind Hunde europäischen Ursprungs. Der Hund ist im ausgewachsenen Zustand eine der größeren Hunderassen. Diese Hunde sind ziemlich energisch, verspielt und intelligent. Sie sind perfekt für das Jagen geeignet. In der Geschichte der Jagd wurden mithilfe des Gordon Setters Erfolge in Feuchtgebieten, Wäldern und flachen Gebieten verzeichnet. Heutzutage wird der Hund in Wohnungen gehalten und ist vor allem durch sein positives Naturell beliebt.

Steckbrief: Gordon Setter

Ursprungsland: Schottland
FCI-Gruppe: 7 - Vorstehhunde; Sektion 2.2 - Britische und irische Vorstehhunde, Setter
Größe (Widerristhöhe): Rüden: 61 - 69 cm; Hündinnen: 58 - 66 cm
Gewicht: Rüden: 25 - 36 kg; Hündinnen: 20 - 32 kg
Alter: 10 - 12 Jahre
Verwendung: Vorstehhund, Jagdhund, Wachhund
Für Wohnung geeignet: Ja
Fellpflege: aufwendig
Lässt sich einfach erziehen: Nein
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht: Ja
Braucht viel körperliche Betätigung: Ja
Als Wachhund geeignet: Ja

Gordon Setter Welpen kaufen – der Preis

Kaufe Welpen stets von einem seriösen Züchter, der die Gesundheit der Welpen ständig überprüfen und sicherstellen kann. Nur si ist garantiert, dass die Welpen keine genetischen Vorerkrankungen mitbringen, die gerade für Welpen in jungen Monaten eine Lebensgefahr ausmachen können. Stelle beim Kauf eines Gordon Setters ebenso sicher, dass alle Impfstoffe fachgerecht geimpft wurden. Vollkommen gesunde Gordon Setter-Welpen kosten in der Regel 1000 Euro. Du kannst sie sicher auch etwas günstiger bei geprüften, privaten Züchtern kaufen.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Gordon Setter Welpen – Herkunft und Geschichte

Hunde der Gordon Setter-Rasse waren vor Jahrhunderten die bekannteste und breiteste Hunderasse in Schottland. Diese Rasse wurde vor Jahrhunderten dank Alexander den Vierten als Jagdhund angekündigt und steigerte ihre Popularität. Diese Hunde werden seit vielen Jahren bei der Jagd auf viele Vogelarten wie Eibe, Wachtel, Fasan, afrikanisches Huhn, Rebhuhn eingesetzt. Diese Vogelarten fliegen niemals während einer gefährlichen Situation, sie verstecken sich irgendwo und warten darauf, dass die Gefahr vorüber ist. Gordon Setter Hunde hingegen bieten dem Jäger eine große Unterstützung, indem sie die Orte der Vögel finden.

Sie sind robuste Hunde. Ihr Geruchssinn ist überentwickelt. Sie sind sehr gut in der Jagd, haben zu jeder Jahreszeit immer eine starke Leistung gezeigt und mit diesen Aspekten Bewunderung erregt. Sie wurden bevorzugt auch als Wachhunde genutzt. Tracking ist nur eines ihrer größten Talente.

 

Wesen und Charakterzüge

Gordon Setter sind Hunde mit einer loyalen Charakterstruktur. Sie sind sehr freundlich, unterlassen alles, was die andere Partei verärgert, und sind daher liebevoll. Mit ihrer fröhlichen Art erobern sie die Herzen aller. Sie hängen sehr an ihren Familien. Sie lieben es, Zeit mit Kindern zu verbringen, sie können den ganzen Tag Spaß haben, indem sie verschiedene Spiele mit ihnen spielen. Auch mit anderen Hunden bzw. Tieren generell kommt er sehr gut zurecht. Er kann sich mit Tieren streiten, wenn er versucht zu dominieren, aber das ist eher ein seltener Fall. Er lebt immer mit einem Gefühl des Misstrauens gegenüber Fremden, der er als ein weiterentwickelter Jagdhund bezeichnet werden kann. Du solltest die Leine dieses Hundes nur an sicheren Orten loslösen.

Gordon Setter sind treue Hunde, die dementsprechend ihrer Familie zugetan sind. Der Hund ist gutmütig und bestrebt, seinem Besitzer zu gefallen, aber wie jeder Hund wird er nur von einer guten Führung profitieren und die Alpha-Rolle übernehmen wollen. Er kann daher – wenn auch in seltenen Fällen – fordernd und stur werden.

Wie bei jeder Rasse braucht auch die Gordon Setter-Rasse von klein auf Sozialisation. Er muss viele verschiedene Menschen, Sehenswürdigkeiten und Geräusche erleben. Die Sozialisierung hilft Deinem Welpen, ein gutmütiger Hund zu werden. Es wird auch sehr hilfreich sein, andere Hunde vorzustellen und ihnen zu erlauben, auf kontrollierte Weise miteinander zu interagieren.

Gordon Setter Welpen – die Erziehung

Der Gordon Setter braucht tägliche Bewegung und ein Haus mit einem großen Garten, in dem er seine Energie ablassen kann. Der Hund sollte jedoch niemals im Hinterhof bleiben oder sich von seiner Familie fernhalten. Ein Gordon Setter braucht eine feste Hand im Training. Du solltest in der Erziehung deinen Gordon Setter sozialisieren, um Aggressionen oder Angst vor Fremden zu vermeiden. Ein richtig ausgebildeter Gordon ist aufmerksam und furchtlos und macht einen ausgezeichneten Wachhund. Gordon Setter ist in seinem Leben ein liebevoller Freund und stabiler Beschützer der Kinder.

In einigen Fällen kann der Hund sehr hartnäckig sein. Obwohl er sehr intelligent ist, ist es unerlässlich, dass es ab der Welpenzeit trainiert wird. Je älter er wird, desto schwieriger wird es, eine gelungene Ausbildung zu bewerkstelligen. Der Hund kann eifersüchtig sein, wenn sein Besitzer mehr an jemand anderem als an ihm selbst interessiert ist.

Gordon Setter – Erscheinungsbild und Aussehen

Gordon Setter Welpe macht Sitz im Grünen.
Im Grünen fühlt sich der Gordon Setter Welpe am wohlsten.

Er ist ein schlanker Hund, aber immer noch schwer und stark. Der Gordon Setter hat einen kurzen Schwanz, der im Allgemeinen tief getragen wird, aber bei Erregung höher gehalten wird. Behaarung an den Ohren, Beinen und unter dem Nabel gehören zum Erscheinungsbild dieses Hundes dazu. Die Länge der Schwanzfedern variiert von lang an der Basis bis zu kürzer an der Spitze, wodurch ein dreieckiges Aussehen entsteht. Seine obere Linie des Schwanzes fällt nach hinten ab. Das Fell ist gewellt oder gerade, seidig und glänzend.

Der Hund hat darüber hinaus sehr starke Beine und stabilen Körper. Eines der wichtigsten Merkmale, die diese Art auszeichnen, ist ihr Fell. Es ist sehr flauschig. Das Fell ist im Allgemeinen braun und schwarz gefärbt. Es ist auch in verschiedenen Farben zu sehen. Da ihre Beine stark sind, laufen sie gut und ihre Augenfarbe ist dunkel.

Gordon Setter – Auslauf und Pflege

Auslauf

Bewegung ist für diese Hunderasse unerlässlich. Sie müssen in einer Umgebung leben, in der sie Sport treiben können. Daher sind kleine Häuser und Wohnungen keine geeignete Umgebung für diese Art.

Auch ein gutes Spiel oder ein langer Spaziergang am See trägt zu ihrem leiblichen Wohlbefinden bei. Vermeide zudem ein zu hartes Training; besonders in der ersten Lebensjahren des Tieres. Gordon Setter sind geistig aufgeweckte Hunde, die es ausgesprochen lieben im regelmäßigen Training zu sein. Du musst als Halter stets in der Lage sein, den Hund ohne zu große Disziplin oder physische Gewalt zu erziehen. Sei dementsprechend konsequent ohne dabei das gewisse Augenmaß für ein freundschaftliches Miteinander zu verlieren.

Pflege

Da dieser Hund sehr behaart ist, muss er 1 – 2 mal täglich gebürstet oder gekämmt werden. Gordon Setter verlieren während des Haarausfalls viel mehr Haare. Besitzer dieser Rasse sollten unbedingt bedenken, dass dieser Hund pelzig ist und viel Pflege braucht. Während der Fellpflege müssen ein Hundekamm und eine Bürste verwendet werden.

Zu den weiteren Bedürfnissen gehört das Zähneputzen zwei- bis dreimal pro Woche, um Karies, Mundgeruch und Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen. Die regelmäßige Pflege mit Hundezahnpflegeprodukten ist sehr wichtig. Wenn die Nägel zu lang werden, sollte auch eine Nagelkürzung durchgeführt werden. Einige Hunde werden ihre Nägel von Natur aus selbst abkauen, aber wenn Gordons Nägel zu lang werden, besorge Dir am besten einen hochwertigen Hundenagelknipser, um Dich selbst um die Pflege des Hundes zu kümmern. Zum Beispiel ist der Nagel des Hundes nicht wie unserer, er hat Blutgefäße und Nerven an der Unterseite. Daher ist Vorsicht geboten, um Deinem Hund nicht weh zu tun bzw. um keine Blutungen zu verursachen.

Gordon Setter Welpen – typische Erkrankungen

Es ist eine gesunde Spezies. Solange sie auf ihre Ernährung und Impfung achten, ist eine Ansteckung an Menschen meist nicht möglich. Es gibt mehrere Krankheiten, die der Gordon Setter erleiden kann; hierzu gehört eine progressive Netzhautatrophie, die Herzerkrankung und Magenverstimmung. Durch regelmäßige tierärztliche Untersuchungen und Impfungen können diese Krankheiten verhindert werden.

Fazit

Der Gordon Setter kann alles in allem ein großartiger Freund sein, da er wachsam ist und zur richtigen Stelle seinem Instinkt nach bellt, um Dich wissen zu lassen, dass ein Eindringling versucht, in das Haus einzubrechen. Er hat auch ausgeprägte Beschützerinstinkte – daher wird er wahrscheinlich handeln, um Dich und sein Zuhause zu verteidigen. Diese Hunde bellen gelegentlich und einige rufen sogar nach ihren Besitzern. Als Welpe ist er immer verspielt und verrückt. Trotzdem spielt er auch im Alter gerne und ist aktiv. Besonders gerne spielt er mit Hundespielzeug. Es ist ein guter Hund für neue Besitzer, aber am besten für erfahrene Besitzer.

Der Gordon Setter ist sehr sensibel; daher mag er es nicht, in Häusern zu sein, in denen es viel Spannung oder laute Geräusche gibt. Er nimmt gerne an Familienveranstaltungen teil, ist Fremden gegenüber zurückhaltender – aber nicht aggressiv. Er hasst es, längere Zeit allein zu sein und kann Trennungsangst haben. Das heißt, wenn Du jeden Tag lange Zeit draußen arbeitest, ist diese Hunderasse nicht die richtige Wahl für Dich. Ein Gordon Setter braucht Gesellschaft und wenn er unglücklich ist, wird er so tun, als wäre er ungezogen, laut und schwer zu kontrollieren. Dieser Hund ist auch anpassungsfähig, fröhlich und anhänglich.


Die häufigsten Fragen zu Gordon Setter Welpen:

Wie ist der Preis für einen Gordon Setter Welpen?

Gordon Setter Welpen kosten aktuell etwa 1000 Euro. (Stand: August/2021)

Wie ist das Wesen eines Gordon Setters?

Wie viele andere Rassen wurde der Gordon Setter einst als Jagdhund eingesetzt. Daher ist die Jagdseite nach wie vor ein wichtiger Wesenszug. Zudem sind Gordon Setter eine sehr optimistische, liebevolle Hunderasse. Da es sich nicht um eine soziale Spezies handelt, ist es wichtig, von klein auf ein Sozialitätstraining zu geben.

Wie groß ist ein Gordon Setter?

Männchen werden 61 - 69 cm und Weibchen zwischen 58 - 66 cm. Im Durchschnitt werden die Hunde ungefähr 10 - 12 Jahre alt.

Ist ein Gordon Setter Welpe gut zu erziehen?

Der Gordon Setter muss konsequent aber ebenso mit einer liebevollen Einstellung trainiert werden. Der Gordon Setter sollte von klein auf trainiert werden, denn als Erwachsener kann es schwierig sein, schlechtes Verhalten in gutes zu verwandeln. Nach erfolgreicher Erziehung ist der Gordon Setter auch dafür bekannt, sehr gute Beziehungen zu Kindern zu haben. Er versteht sich auch gut mit anderen Haustieren, obwohl er dazu neigt, dominant zu sein. Gordon Setter jagt in der Natur und verfolgt die Düfte, die er einfängt. Es ist auch sehr wichtig, dass Du Deinen Gordon Setter erst im Zuge einer erfolgreichen Erziehung von der Leine löst.

Wie ist das Gewicht eines Gordon Setter?

Das Gewicht beim ausgewachsenen Männchen liegt für gewöhnlich zwischen 25 - 36 kg. Weibchen hingegen bringen es auf ein Gewicht von 20 - 32 kg.

Braucht ein Gordon Setter viel Auslauf?

Auslauf ist besonders wichtig, da die Tiere nur so - also durch regelmäßige Bewegung - ihre Gesundheit erhalten können. Gordon Setter können destruktiv, eigensinnig und dominant sein, wenn sie nicht trainiert werden.