manchester terrier welpen

Manchester Terrier Welpen


Der Manchester Terrier hat große Ähnlichkeit mit einem deutschen Pinscher. Er ist allerdings etwas zierlicher gebaut. Er wird bis zu 42 cm groß und kann bis zu 10 kg wiegen. Sein Fell ist tiefschwarz mit einer satten Mahagoni-ähnlichen Lohfarben. Sein Fell liegt dicht an, ist glatt, kurz und glänzend und braucht nur wenig Pflege.

Manchester Terrier Welpen gelten als intelligent und lernfreudig, was ihre Erziehung einfacher macht. Sie sind sehr lebhaft, brauchen viel Bewegung und sind dank ihres freundlichen Wesens ein idealer Familienhund.

Steckbrief: Manchester Terrier

Ursprungsland: Großbritannien
FCI-Gruppe: 3 – Terrier. Sektion 1 – Hochläufige Terrier
Größe (Widerristhöhe): 40 bis 42 cm, Hündinnen etwas kleiner
Gewicht: 5,4 bis 10 kg
Alter: 13 bis 14 Jahre
Verwendung: früher als Arbeitshund für die Jagd, heute als Familien- und Begleithund
Für Wohnung geeignet: Ja, aber ein Haus mit Garten ist ideal für ihn
Fellpflege:
Sein kurzes, glattes Fell haart kaum und muss nicht geschnitten oder getrimmt werden. Ein feuchtes Tuch zur Reinigung reicht nach einem nassen, schlammigen Spaziergang aus.
Lässt sich einfach erziehen:
Wie alle Terrier hat der Manchester Terrier einen Dickkopf und braucht eine konsequente Erziehung. Er ist intelligent und gelehrig und kann Gelerntes schnell umsetzen.
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht:
Der Manchester Terrier ist sehr umgänglich mit anderen Hunden. Grundloses Bellen, Knurren oder aggressives Verhalten kommt bei ihm nicht vor.
Braucht viel körperliche Betätigung: Ja
Als Wachhund geeignet: Ja

Manchester Terrier Welpen kaufen – der Preis

Wenn Sie einen Manchester Terrier Welpen bei einem seriösen Züchter kaufen, zahlen Sie je nach Herkunft des Hundes durchschnittlich etwa 1200 Euro. Sie sollten aus Gründen der Gesundheit Ihres Welpen, den Hund auf jeden Fall bei einem anerkannten Züchter kaufen.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Manchester Terrier Welpen – Herkunft und Geschichte

Der Manchester Terrier stammt aus den Industriegebieten Nordenglands. Er wurde dort von den Arbeitern gehalten, um Jagd auf Ratten und Mäuse zu machen. Seine flinke und wendige Art war eine gute Voraussetzung für die Jagd auf diese Nager. Für die Zucht von Manchester Terriern wurden glatthaarige „Old Black and Tan Terrier“ wahrscheinlich mit Staffordshire Terriern und Whippets gekreuzt. Diesen verdankt der heutige Manchester Terrier seine Eleganz. Den Namen Manchester Terrier erhielt die Hunderasse Ende des 19. Jahrhunderts. Die englische Stadt Manchester war damals der Mittelpunkt der Zucht und daher namensgebend. In Deutschland wurde der Manchester Terrier um die Jahrhundertwende eingeführt und wurde noch im Zweiten Weltkrieg gezüchtet. Danach wurde jedoch die Zucht eingestellt. Erst 1971 wurden wieder Manchester Terrier nach Deutschland importiert und im Klub für Terrier eingetragen. Seit 1977 besteht eine andauernde Zucht. Auch in England wurde die Zucht eine Zeitlang ziemlich selten und es sah aus, als stürbe sie aus. Erst Einfuhren aus den USA belebten die Zucht wieder neu. Heute beginnt sie in Europa an Beliebtheit zuzunehmen. In Italien, Holland und Frankreich waren Manchester Terrier seit jeher sehr populär.

Wesen und Charakterzüge

Der Manchester Terrier hat sich aufgrund seiner Herkunft einen ausgeprägten Jagdtrieb bis heute erhalten. Aber er liebt vor allem seine Familie und kann durch liebevolle Erziehung und Zuwendung durchaus dazu gebracht werden, vom Jagen abzulassen.

Der Manchester Terrier ist ein intelligenter, lernfreudiger, fröhlicher und bewegungsfreudiger Hund. Er kann gut mit Kindern umgehen und ist sehr anschmiegsam. Gleichzeitig ist er mutig und wachsam, temperamentvoll und lebensfroh, bewegungsfreudig und hat einen ausgeprägten Spieltrieb. Weitere Facetten seines Charakters sind Stolz und Sensibilität. Er benötigt eine ruhige und konsequente Erziehung.

Dank seines Mutes und seiner Wachsamkeit und seines angeborenen Misstrauens gegenüber Fremden ist der Manchester Terrier ein guter Wachhund. Er verteidigt Haus und Besitz seines Herrn, ohne bissig zu sein. Da er sehr bewegungsfreudig ist, liebt er lange Spaziergänge. Seine Freude an Bewegung zeigt sich auch beim Hundesport, wie Agility, Obedience, Discdogging oder Dog Dance. Dabei zeigt sich seine Schnelligkeit und seine Geschicklichkeit ebenso wie seine Lernfreude und seine Intelligenz. Gemeinsame Aktivitäten beim Hundesport stärken gleichzeitig die Verbindung zwischen dem Hund und seinem Herrn.

Bei guter Erziehung, am besten schon als Welpe, wird er zu einem hervorragenden Familienhund. Er ist seinem Besitzer ergeben und kann ohne Probleme überall mit hingenommen werden. Trotz seines Jagdtriebes und seiner Bewegungsfreudigkeit kann er auch ein richtiger Schoßhund sein. Er genießt körperliche Nähe zu seinem Menschen.

Manchester Terrier Welpen – die Erziehung

Der Manchester Terrier braucht bei seiner Erziehung klare Linien und feste Regeln. Er folgt den Anweisungen seines Herrn meist bereitwillig. Doch zuweilen setzt sich auch seine Eigenwilligkeit durch. Mit strengem Nein und Zurechtweisung kommen Sie dann bei ihm nicht weiter. Mit positiver Verstärkung wie Lob und einem Leckerli zu rechter Zeit erreichen Sie bei dem Manchester Terrier Welpen viel mehr.

Als Welpe sollte er schon früh sozialisiert werden. Machen Sie ihn mit seiner neuen Umwelt, mit den Kindern und den anderen Haustieren in unterschiedlichen Situationen bekannt. Sorgen Sie aber gleichzeitig dafür, dass er nicht überfordert wird. Da er dazu neigt zu überdrehen, sorgen Sie dafür, dass er regelmäßige Ruhepausen erhält. Ruhige und gezielte Bewegung hilft ihm, sich auszupowern. Seien sie sparsam mit langen Spieleinheiten, denn der Hund wird dadurch ermutigt, immer mehr einzufordern.

Besondere Aufmerksamkeit sollte seinem Jagdtrieb gewidmet werden. Die meisten Terrier zeigen schon als Welpen Interesse Katzen und Kleintiere zu jagen. Sie sollten Ihren Welpen nie unbeaufsichtigt mit den anderen Haustieren lassen. Das Gleiche trifft beim Spaziergang zu. Sichern Sie Ihren Manchester Terrier Welpen auf jeden Fall mit einer Schleppleine, bis er beim Freilauf zuverlässig kontrolliert werden kann. Die Schleppleine dient nicht nur als Schutz für Wild, sondern bewahrt auch Ihren Hund vor Unfällen.

Manchester Terrier – Erscheinungsbild und Aussehen

Manchester Terrier Welpe ist happy
Der Manchester Terrier Welpe ist super happy.

Bei einer Größe von 40 bis 42 cm und einem Höchstgewicht von 10 kg ist der Manchester Terrier ein eleganter, schlanker, aber gleichzeitig muskulöser Hund. Hündinnen sind etwas kleiner und leichter als die Rüden.

Der Manchester Terrier hat ein glänzendes Fell mit feinem Haarkleid und wenig Unterwolle. Das Fell liegt dicht am Körper an und lässt seine Figur und seine Muskeln gut zur Geltung kommen. Der Manchester Terrier wirkt weder schwach noch zu kräftig, da er trotz seiner Muskelkraft ziemlich zierlich gebaut ist. . Die Farbe des Fells ist Schwarz mit deutlich abgesetzten Abzeichen an den Beinen und am Maul in einem satten Mahagonirot.

Sein Kopf ist keilförmig und verjüngt sich zur Nase hin. Die Haut am Kopf liegt straff an. Seine mandelförmigen Augen sind groß, dunkel und stets wachsam. Seine Ohren sind kurz, dreieckig und sind an der Spitze umgeknickt. Sein Hals ist lang und anmutig. Der Rücken ist über den Lenden leicht gebogen. Seine Beine sind kräftig und gerade. Die Pfoten sind Hasenpfoten ziemlich ähnlich.

Manchester Terrier – Auslauf und Pflege

Der Manchester Terrier braucht viel Auslauf und Bewegung, damit er ausgeglichen und zufrieden ist. Bei ausreichender Bewegung kann er sogar in einer Stadtwohnung gut gehalten werden.

Sein Fell ist sehr pflegeleicht. Gelegentliches Bürsten reicht vollkommen aus. Wenn Sie von einem Waldspaziergang zurückkommen und der Hund nass und schmutzig ist, können Sie sein Fell mit einem feuchten Tuch säubern.

Manchester Terrier Welpen – typische Erkrankungen

Bei den Manchester Terriern gibt es keine typischen Rassenkrankheiten. Er gilt als gesunder Hund. Oft liegt eine genetische Veranlagung für eine Blutgerinnungsstörung vor. Diese wird „Von Willebrand Typ 1“ Erkrankung genannt. Hierbei ist ein wichtiger Faktor für die Blutgerinnung defekt oder fehlt gänzlich. Bei dem Hund kann es zu Nasenbluten, Zahnfleischbluten und verlängerten Blutungen nach Verletzungen oder Operationen kommen. Auch Blut im Kot können ein Symptom der unheilbaren Krankheit sein. Das Risiko kann durch bestimmte Medikamente und Maßnahmen vor einer Operation gesenkt werden.

Bei der Rasse können auch Nierenprobleme auftreten, die bis zum Nierenversagen reichen können. Diese Probleme gehen meist auf falsches Futter zurück.

Alles in allem hat der Manchester Terrier eine Lebenserwartung von durchschnittlich 14 Jahren.

Fazit

Wenn Sie Ihren Manchester Terrier liebevoll und konsequent erziehen, seine Terrier Eigenarten berücksichtigen und ihm viel Bewegung und Beschäftigung bieten, haben Sie mit diesem Hund ein treues und angenehmes Familienmitglied. Er ist Spielkamerad für die Kinder und Begleiter für Sie bei einem Spaziergang oder beim Outdoor Sport. Er ist zudem ein guter Wachhund, der seine Lieben stets gut bewacht.


Die häufigsten Fragen zu Manchester Terrier Welpen:

Wie ist der Preis für einen Manchester Terrier Welpen?

Wenn Sie Ihren Manchester Terrier Welpen bei einem seriösen Züchter kaufen, zahlen Sie durchschnittlich 1 200 Euro. Da anerkannte Züchter auf den Genpool und auf die Gesundheit der Elterntiere achten, damit die Welpen gesund und widerstandsfähig sind, lohnt es sich auf jeden Fall einen höheren Preis zu zahlen. Außerdem kann der Züchter Ihnen wertvolle Tipps zur Pflege, Erziehung, Haltung und Ernährung Ihres Welpen mit auf den Weg geben.

Wie ist das Wesen eines Manchester Terriers?

Die Widerristhöhe eines Manchester Terriers liegt zwischen 40 und 42 cm, wobei Hündinnen etwas kleiner sind.

Wie groß ist ein Manchester Terrier?

Manchester Terrier Welpen sind intelligent und sehr lernfreudig. Er sollte liebevoll und konsequent erzogen werden. Dabei sollte der bekannte Eigensinn der Terrier und auch der angeborene Jagdtrieb besonders beachtet werden. Für Anfänger in der Hundehaltung kann es empfehlenswert sein, eine Hundeschule mit dem Welpen zu besuchen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass der Hundetrainer ausreichend Erfahrung mitbringt und dass die Hundegruppe nicht zu groß ist.

Ist ein Manchester Terrier Welpe gut zu erziehen?

Manchester Terrier Welpen sind intelligent und sehr lernfreudig. Er sollte liebevoll und konsequent erzogen werden. Dabei sollte der bekannte Eigensinn der Terrier und auch der angeborene Jagdtrieb besonders beachtet werden. Für Anfänger in der Hundehaltung kann es empfehlenswert sein, eine Hundeschule mit dem Welpen zu besuchen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass der Hundetrainer ausreichend Erfahrung mitbringt und dass die Hundegruppe nicht zu groß ist.

Wie ist das Gewicht eines Manchester Terrier?

Ein ausgewachsener Manchester Terrier bringt zwischen 5,4 und 10 kg auf die Waage, wobei das Höchstgewicht nicht überschritten werden sollte. Hündinnen sind etwas kleiner und daher auch etwas leichter.

Braucht ein Manchester Terrier viel Auslauf?

Ein Manchester Terrier braucht ausreichend Auslauf. Er liebt es herumzutollen. Allerdings sollten Sie ihren lebhaften Manchester Terrier aufgrund seines ausgeprägten Jagdtriebs so lange mit einer Leine, vorzugsweise einer Schleppleine sichern, bis sie ihn vollkommen kontrollieren können und er jederzeit abrufbereit ist. Der Manchester Terrier ist auch für Hundesportarten wie Agility, Discdogging, Dogdancing, Obedience und Hundeturniersport zu begeistern. Wenn Sie eine dieser Sportarten mit Ihrem Hund ausüben, wird Ihre Bindung zu Ihrem Hund um so enger. Viele Manchester Terrier haben auch Begleithundeprüfungen mit Bravour gemeistert.