Leonberger Welpe mit Spielzueg

Leonberger Welpen


Der Leonberger Welpe fällt durch sein löwenähnliches Aussehen auf. Durch seine mittelgroßen hängenden Ohren zeichnet er sich ebenso aus. Die ovalen braunen Augen zeigen, wie treu und aufmerksam er ist.

Die Welpen und später die ausgewachsenen Hunde überzeugen durch ihr sanftes und gutmütiges Wesen. Deshalb sind sie als Familienhunde hervorragend geeignet. Die Welpen haben ein lebhaftes Temperament und sind sehr verspielt. Deswegen können sie auch etwas ungestüm sein.

Sie hören nicht immer, aber dennoch kann man den Leonberger durch seine Gelassenheit überall mit hinnehmen.

Den Welpen müssen mit viel Ruhe und Geduld Kommandos beigebracht werden, dann ist die Erziehung eines Leonbergers nicht schwierig.

Steckbrief: Leonberger

Ursprungsland: Deutschland
FCI-Gruppe: 2 – Molossoide
Größe (Widerristhöhe): Rüden: 72 cm bis 80 cm; Hündinnen 65 cm bis 75 cm
Gewicht: Rüde: 48 kg – 75 kg; Hündin: 41 kg – 59 kg
Alter: 8 bis 9 Jahre
Verwendung: Wach-, Begleit- und Familienhund
Für Wohnung geeignet: Möglichst nicht in Stadtwohnung, sondern am Land mit viel Bewegungsfreiheit und Platz
Fellpflege:
Leicht verfilzbares Fell, anspruchsvolle Fellsorte, muss täglich gepflegt und ausgebürstet werden
Lässt sich einfach erziehen:
Ja, aber nur mit Konsequenz
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht: Ja
Braucht viel körperliche Betätigung: Ja
Als Wachhund geeignet: Ja

Leonberger Welpen kaufen – der Preis

Man darf sich auf keinen Fall von Internetanzeigen oder unseriösen Züchtern locken lassen. Deinen Leonberger Welpen solltest du unbedingt von einem zertifizierten Hundezüchter kaufen.

Strenge Voraussetzungen und genau zu erfüllende Vorlagen müssen erfüllt sein, um zertifizierte VDH oder FCI Papiere für die Welpen zu erhalten. Diese Welpen sind auch meistens gesünder als Hunde von unseriösen Quellen.

Um an Ausstellungen und Hundesportveranstaltungen teilzunehmen, brauchst du ebenso diese Papiere.

Auf den Internetseiten des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) kannst du fündig werden. Diese Hundezüchter sind seriös und es liegen ebenso Stammbäume vor. Außerdem sind sie tierärztlich untersucht und durch regelmäßige fachliche Kontrollen abgesichert.

Die Kosten für einen Leonberger Welpen liegen ungefähr bei 1300 Euro.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Leonberger Welpen – Herkunft und Geschichte

Am Ende der dreißiger Jahre und Anfang der Vierziger im 19. Jahrhundert wurde eine schwarzweiße Neufundländerhündin von Heinrich Essig (Stadtrat in Leonberg) mit einem sogenannten »Barry Rüden« gekreuzt. Später kam noch ein Pyrenäen-Berghund dazu.

Große Hunde, mit überwiegend weißem, langen Haar waren das Ergebnis. Das Ziel von Heinrich Essig war ein löwenähnlicher Hund. Der Löwe ist nämlich auch das Wappentier der Stadt Leonberg.

1846 wurden die ersten Hundewelpen geboren, die man wirklich Leonberger nennen konnte. In ihnen sammelten sich die guten Eigenschaften der Ausgangsrassen.

Kurz danach wurden viele der Hundewelpen von Leonberg aus in die ganze Welt als Statussymbol verkauft.

Am Ende des 19. Jahrhunderts wurden sie in Baden Württemberg vorzugsweise als Bauernhunde gehalten. Die Leonberger Welpen zeichnen sich durch ihre Wacheigenschaften und Zuneigung aus.

Im 1. und 2. Weltkrieg und in der Not der Nachkriegszeit reduzierte sich die Zahl der Zuchtwelpen.

Heutzutage überzeugt der Leonberger Welpe als hervorragender Familienhund.

Wesen und Charakterzüge

Der Leonberger Welpe zeichnet sich durch viel Kinderfreundlichkeit, fehlende Scheuheit und nicht vorhandene Aggressivität aus. Er ist ein angenehmer, furchtloser und folgsamer Begleithund, der überall mit hingenommen werden kann.

Er ist selbstsicher, hat eine souveräne Gelassenheit, ein mittleres Temperament, eine gute Lernfähigkeit und Merkfähigkeit. Ebenso besitzt er die Bereitschaft sich unterzuordnen und ist lärmunempfindlich, gutmütig und aufgeschlossen.

Damit ist er ein perfekter Familienhund. Er ist dem Menschen ein treuer Begleiter und ist ein zuverlässiger Wachhund, der seine Familie stets bewacht.

Die Welpen folgen nicht jedes Mal aufs Wort, aber liebevolles Training macht sie zu angenehmen Zeitgenossen.

Sie sind weiterhin sehr intelligent und selbstbewusst.

Leonberger Welpen – die Erziehung

Viel Geduld, Selbstbeherrschung und Einfühlungsvermögen sind von Nöten um einen Leonberger Welpen zu erziehen.

Man kann sich die Kenntnisse durch Fachbücher und Erfahrungsaustausch aneignen, aber die Umsetzung braucht viel Liebe zu dem Welpen. Es bedarf einer konsequenten, nicht vermenschlichenden Erziehung.

Je jünger der Welpe ist, desto schneller und leichter wird er sich unterordnen.

Viele und liebevolle Kontakte zu verschiedenen Menschen sind wichtig.

Nach der Trennung von Mutter und Geschwistern muss der Leonberger besonders die Unterordnung lernen. Viel Spiel und Erziehungsinhalte wie Suchen, Apportieren und Kommen können angeschnitten werden. Jetzt sollte man ihn auf keinen Fall »dressieren«, dennoch ist es wichtig, dass der Mensch die Stellung als Übergeordneter durchsetzt. Es wäre gut, die Welpen jetzt auch mit anderen Hunden spielen zu lassen.

In der 12. Woche beginnt die Rangordnungsphase. Hier findet das Tier seinen Platz in der Familie. Nun ist der Welpe sehr formbar und Fehler, die passieren, können sich schlimmstenfalls lebenslang auswirken.

Man muss den Welpen konsequent aber nicht hart erziehen. Männlichen Welpen muss man beibringen, dass der Mensch der Stärkere ist.

Die Erziehung eines Welpen und des späteren ausgewachsenen Leonbergers ist eine Arbeit, die ununterbrochen und sich immer wiederholend ist.

Auch auf andere Familienmitglieder muss der Welpe hören und wissen, dass sie einen höheren Rang im Rudel einnehmen als er.

Leonberger – Erscheinungsbild und Aussehen

Leonberger Welpe liegt draussen
Der kleine Leonberger Welpe ist ein echter Knuffel.

Der Nasenschwamm des Leonbergers ist schwarz. Er besitzt einen kräftigen Kiefer. Das Farbspektrum der Augen reicht von hellbraun bis dunkelbraun und die Form ist oval. Die Ohren sind hoch und wenig hinten angesetzt, mittelgroß, anliegend, hängend und fleischig. Der Widerrist ist besonders beim Rüden ausgeprägt. Der Rücken ist gerade, stramm und breit.

Die Rute ist reichlich behaart, wenn er steht, gerade hängend und in Bewegung nur ein wenig aufgebogen.

Die Gliedmaßen sind speziell beim Rüden sehr kräftig.

Das Haarkleid ist ziemlich lang, derb und anliegend. An Hals und Brust ist es leicht gewellt und insbesondere beim Rüden bildet es eine Mähne. Die Farben gehen von Rot über sandfarben bis hin zu rotbraun.

Die Rüden haben eine Widerristhöhe von 72 cm bis 80 cm. Die Hündinnen 65 cm bis 75 cm. Das empfohlene Mittelmaß beim Rüden sind 76 cm und bei der Hündin 70 cm.

Leonberger – Auslauf und Pflege

Das Spielen und Toben gehört zum Leonberger Welpen einfach dazu. Sie brauchen täglich Auslauf und viele Gassi-Runden in der Natur. Außerdem lieben sie Wasser und können gut schwimmen.

Bei der Fellpflege wird es etwas kompliziert, weil das Fell schnell verfilzt.

Auch ernährungstechnisch ist er sehr anspruchsvoll. Die Ernährung ist des Weiteren der jeweiligen Lebensphase anzupassen. Unverträglichkeiten gegen bestimmte Futterinhalte können vorkommen.

Zu energiereiches Futter ist bei Welpen nicht geeignet. Die Leonberger haben einen hohen Mineralienbedarf. Futter mit viel Kalzium ist zum Beispiel zu empfehlen. Ist der Leonberger Welpe ausgewachsen und körperlich aktiv, gehört protein- und energiereiche Nahrung jedoch auf den Speiseplan.

Ab 6 Jahren gehören sie zu den Senioren. Hier ist es wichtig, ihnen leichtes und verdauliches Futter anzubieten.

Die richtige Futtermenge ist bedeutend. Der Leonberger darf nicht zu viel und keinesfalls zu viel auf einmal fressen. Zwei bis drei kleinere Mahlzeiten sind ideal für den Tag.

Leonberger Welpen – typische Erkrankungen

Bei Leonberger Senioren treten häufig Beschwerden an Gelenken und Knochen auf. Besonders Übergewicht sollte hier vermieden werden, denn das verstärkt die Schmerzen des Hundes.

Wenn der Hund nach einer großen Mahlzeit wild herumspielt, besteht die Gefahr, dass sich sein Magen verdreht. Dies klemmt die Blutversorgung ab und ist sehr gefährlich. Nach einer ruhigen Mahlzeit muss er in Ruhe gelassen werden.

Er besitzt auch ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen. Dadurch kann es zu Minderdurchblutung der Organe, einer verringerten Leistungsfähigkeit und Ödembildungen kommen. Die betroffenen Leonberger haben Husten, sind weniger belastbar und die Spielfreude nimmt ab. Blaue Schleimhäute ist ebenfalls ein Symptom. Wenn es besonders schlimm ist, kann durch Herzrhythmusstörungen ein plötzlicher Todesfall auftreten.

Weiterhin neigt er zu Arthrose.

Fazit

Der freundliche Familienhund überzeugt auch als Wachhund. Durch sein angenehmes Wesen kann er überall mit hingenommen werden.

Diese Hunderasse braucht viel Auslauf.

Durch seine Größe und Rasse neigt er jedoch zu Krankheiten und zur Magenverdrehung, die sehr gefährlich ist.

Insgesamt ist der Leonberger Welpe ein gelassener Hund, an dem man viel Freude hat und der einen beschützt.


Die häufigsten Fragen zu Leonberger Welpen:

Wie ist der Preis für einen Leonberger Welpen?

Der Preis für die Anschaffung eins Leonberger Welpen liegt bei 1300€. Du solltest darauf achten, dass er von einem seriösen Züchter kommt, der Zuchtpapiere, Impfungen, Wurmkuren und das Chippen nachweisen kann.

Wie ist das Wesen eines Leonbergers?

Er ist ein angenehmer, furchtloser und folgsamer Begleithund außerdem gutmütig und aufgeschlossen.

Wie groß ist ein Leonberger?

Die Widerristhöhe beträgt bei Rüden 72 cm bis 80 cm (Idealmaß: 76), bei Hündinnen 65 cm bis 75 cm (Idealmaß: 70 cm).

Ist ein Leonberger Welpe gut zu erziehen?

Ja ist er, aber dabei ist es wichtig, nicht hart aber konsequent und liebevoll zu sein.

Wie ist das Gewicht eines Leonberger?

Bei der Hündin zwischen 41 bis 59 kg, der Rüde hat ein Gewicht von 48 kg bis 75 kg.

Braucht ein Leonberger viel Auslauf?

Ja, das braucht er. Er schwimmt auch gerne und es ist wichtig, viel mit ihm in der Natur Gassi zu gehen.