lagotto romagnolo welpe liegt im gras

Lagotto Romagnolo Welpen


Der Lagotto Romagnolo gilt heutzutage als Trüffelsuchhund. Zudem schätzen immer mehr Hundeliebhaber dieses sportliche Tier als netten Begleithund.

Der Lagotto Romagnolo ist ein mittelgroßer bis kleiner Hund mit gelocktem und dichtem Haar, das eine wollige Struktur besitzt. Der Hund erinnert an einen Pudel von mittlerer Größe. So ist der Lagotto als Trüffelhund zuerst in Italien berühmt und bekannt geworden. Der Lagotto Romagnolo weist einen kräftigen und kompakten Körperbau auf. Der Körper samt Beinen und Kopf ist gleichmäßig behaart und die untere Wolle ist wasserdicht. Weil das Fell stets weiterwächst, schreibt der Standard vor, dass dieses wenigstens einmal pro Jahr geschoren werden sollte. Der Lagotto haart recht wenig, was diesen für Menschen interessant macht, die diese Allergien entwickeln können. Gleichzeitig ist es einfach praktisch, wenn nicht die Haare des Tieres herumliegen. Viele Fellfarben, die die rustikale Erscheinung unterstützen, sind herbei üblich. Diese reichen von einfarbig weiß, mit orangen oder braunen Flecken, braun schimmernd, einfarbig braun in unterschiedlichen Tönungen und einfarbig orange. Eine dunkelbraune und braune Farbe ist ebenfalls üblich.

Steckbrief: Lagotto Romagnolo

Ursprungsland: Italien
FCI-Gruppe: 8 – Apportierhunde – Stöberhunde – Wasserhunde
Größe (Widerristhöhe): Rüde: 41 – 46 cm, Hündin: 41 – 46 cm
Gewicht: Rüde: 13 -16 kg, Hündin: 11-14 kg
Alter: 15 bis 17 Jahre
Verwendung: Trüffelsuchhund, Familienhund
Für Wohnung geeignet: Ja
Fellpflege:
Der Lagotto haart nicht, sollte aber trotzdem mehrfach pro Woche gebürstet werden, um das Deckhaar und die verfilzte untere Wollen zu entfernen.
Lässt sich einfach erziehen: Ja
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht: Ja
Braucht viel körperliche Betätigung: Ja
Als Wachhund geeignet: Ja

Lagotto Romagnolo Welpen kaufen – der Preis

Die Welpen des Lagotto Romagnolos werden vom Züchter angeboten. Die Kosten für diesen Trüffelhund sind oftmals bei 2.500 Euro und mehr angesetzt. Der Kauf eines schon fertig ausgebildeten Hundes sollte jedoch nur den Profis vorbehalten sein, welche jeden Tag auf Trüffelsuche auf den Plantagen oder im Wald sind.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Lagotto Romagnolo Welpen – Herkunft und Geschichte

Der Lagotto Romagnolo hat mit einem Pudel eine solidarische Vergangenheit als Wasserhund. Der Pudel und der Lagotto arbeiteten früher als Helfer bei der Jagd und bei der Wasserjagd. Hierbei halfen die Hunde den Fischern beim Einholen und Auslegen der Netze. Zudem musste der Lagotto Romagnolo den Fang und das Eigentum des Herren bewachen. Geschichtlich belegt ist zudem der Einsatz des Hundes in den Lagunen der Adria im Süden von Venedig. Schrittweise ging die Fischerei hier zurück oder wurde durch Techniken betrieben, welche keine Funktion für die vierbeinigen Helfer hatte. Jetzt geriet eine neue Arbeitsweise des Lagotto Romagnolo in das Interesse, eine Funktion, welche er wahrscheinlich schon länger beherrschte. Dies war die Trüffelsuche. Jene für die gute Küche besonders wertvollen und begehrten Pilze sind nur schwerlich auffindbar. Diese wachsen unterhalb der Erde und sind für den Menschen nicht erkennbar. Nur ihr Geruch verrät den Wuchs und die Anwesenheit. Darauf ist der Lagotto Romagnolo sehr gut darauf spezialisiert. Gemeinsam mit dem Sammler durchstreift er den Wald und die Landstriche im nördlichen Teil Italiens auf der Suche nach den Pilzen. Hierbei zeichnen den Hund zudem mehrere Besonderheiten aus, welche ihn für die Aufgabe so wichtig machen. Der Lagotto Romagnolo hat eine sehr gute Nase und zugleich eine optimale Konzentrationsfähigkeit. Die Hunde lassen sich schon als Welpen von anderen interessanten Gerüchen ablenken. Hierbei ist die Nase bei dem Tier besonders gut. Der Hund ist diszipliniert genug, den wertvollen Pilz zu riechen und diesen anzuzeigen. Er gräbt diesen jedoch nicht aus oder frisst ihn. Daher ist heute die Spürarbeit des Hundes ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, auf welchem die Existenz der Familien in Italien baut. In der Heimat wird der Lagotto Romagnolo von den Trüffelsuchern nur nach der Leistung bei der Arbeit bewertet und hiernach gezüchtet. Es ist noch nicht allzu lange her, dass sich die Rassezucht dieses Tieres angenommen hat.

Im Jahre 1995 wurde der Lagotto von der Fédération Cynologique Internationale anerkannt. Der offizielle FCI-Name heißt auf Deutsch nicht Trüffelhund, sondern „Wasserhund der Romagna“. Die Kenntnis um seine Geschichte als Wasserhund erleichtert die Verständigkeit des Wesens. So war der Lagotto Romagnolo in Deutschland sehr selten. Seit einigen Jahren ist die Zahl der Welpen im VDH jedoch stark gestiegen. Pro Jahr werden etwa 200 Welpen registriert. Es lohnt sich daher einen Blick auf den seltenen und zugleich höchst interessanten und umgänglichen Welpen zu werfen.

Wesen und Charakterzüge

Der Arbeitshund Lagotto Romagnolo ist generell aktiv und wach. Er benötigt vor allem als Familienhund unbedingt viel Zuneigung, die ihn nach seiner rassetypischen Motivation fordern und auslasten. Sonst kann das Energiebündel vor allem in jungen Jahren schnell über Tische und Stühle gehen. Die Lagotto Romagnolo Welpen sind interessiert daran, mit den Menschen gemeinsam zu arbeiten. Das macht diese zu Hunde, die für gut motivierte und informierte Hundeerstbesitzer geeignet sind. Der Lagotto benötigt klare Strukturen und Regeln im Alltag, welche ihm vermitteln, dass er keine Verantwortung für sein Territorium übernehmen muss – dies würde er aufgrund der einstigen Wachaufgaben oftmals sehr gerne. Zudem liebt er alle Beschäftigungsformen, bei welchen er seine sehr gute Nase einsetzen kann. Dies zum Beispiel das Mantrailing, das Fährtentraining oder die Suche nach Gegenständen. Beim Revieren, Distanztraining oder Hoopers kommt der Lagotto richtig in Fahrt. Eine Mischung aus ruhigen und dynamischen Beschäftigungen ist für diesen vielseitigen Hund sehr gut geeignet.

Lagotto Romagnolo Welpen – die Erziehung

Eine freundliche Anrede, eine gute Verstärkung und liebevolle Entschlossenheit, die dem Charme des klugen Hundes widersteht, ist das optimale Rezept für die Erziehung des Lagotto Romagnolo. Selbst Anfänger können diesem Welpen auf diese Weise ohne Probleme Gehorsam beibringen, wenn diese sich vorher das entsprechende Wissen angeeignet haben. Der Lagotto erfüllt gern die Wünsche der Herrchen und Frauchen, wenn die Verbindung stimmt. Bei den Distinktionen der Erziehung hilft dem Halter Humor. Ein wenig Eigensinn werden vor allem die Welpen wohl immer haben, doch als Lagotto-Halter wissen diese es sehr zu schätzen. Die Halter sollten mit dem Welpen die Spielstunde der Hundevereine besuchen und zudem die Hundeschule. Auf diese Weise erhalten diese viele wertvolle Tipps um die Erziehung und können zugleich Freundschaften mit den anderen Hundebesitzern schließen, während die Welpen die Gesellschaft ihrer Artgenossen sind.

Lagotto Romagnolo – Erscheinungsbild und Aussehen

Lagotto Romagnolo guckt in die Kamera
Ein flauschiger brauner Hund: der Lagotto Romagnolo.

Im Aussehen erinnern die Lagotto Romagnolo Welpen an die Pudel. Mit einer Schulterhöhe bis zu 48 Zentimetern sind diese eher klein bis mittelgroß. Zugleich ist der Körperbau besonders dicht und fast quadratisch. Die Höhe der Schultern entspricht etwa der Länge des Rumpfes.

Der Lagotto Romagnolo ist sehr gut proportioniert und sehr kräftig im Körperbau. Der Schädel ist hierbei erheblich länger als der Fang. Zugleich ist das Erscheinungsbild des Kopfes rundlich und kräftig. Der Kopf wirkt trapezförmig und nur geringfügig breit.

Gut entwickelt sind bei den Welpen die Rundungen im Stirnbereich. Diese Stirnfurche ist besonders ausgeprägt und die Augenbrauen treten sehr stark hervor. Der Schwamm der Nase ist groß, mit stark geöffneten Nasenlöchern.

Abhängig von der Farbe des Fells ist der Nasenschwamm dunkel- bis hellbraun. Die Augen sind rund und groß. Sie liegen recht weit auseinander.

Lagotto Romagnolo – Auslauf und Pflege

Das Fell der Lagotto Romagnolo Welpen muss mehrfach pro Woche gebürstet werden, um das Deckhaar und die verfilzte untere Wollen zu entfernen. Außerdem muss das Fell geschoren werden.

Ein Lagotto haart nicht, doch bedeutet dies nicht, dass dies ein optimaler Hund für Sauberkeitsfanatiker ist. Vor allem die Welpen bringen sehr schnell Schmutz in das Haus. Das Fell muss gebürstet werden und wenigstens zwei- bis dreimal pro Jahr geschoren werden. Entweder besuchen die Halter dazu einen Hundefriseur oder lernen das Scheren selbst, wenn sie es selbst ausführen möchten. Eine gute Schermaschine ist dabei besonders wichtig, wenn die Halter sich dafür entscheiden, den Hund allein zu scheren. Die meisten Lagotto-Halter scheren den Hund im Frühling sowie im Spätherbst, damit in den Wintermonaten keine großen Schneemassen in dem langen Fell hängenbleiben.

Viele Lagotto-Besitzer zupfen den Hunden regelmäßig zudem die Haare aus den Ohren, weil diese eventuell Probleme verursachen. Allerdings entstehen durch dieses Auszupfen teilweise kleine Wunden, die das Tor für Bakterien und Viren sein können. Hier sollte am besten mit dem Tierarzt über die beste Ohrenpflege des Lagottos gesprochen werden. Bei Bedarf können die Halter mit einem Ohrenreiniger die Ohren zusätzlich reinigen.

Ebenfalls müssen die Halter darauf achten, dass die Haare nicht in den Augenbereich fallen und im Winter sollte das Fell zwischen den Pfoten gekürzt werden, um diese vor Eis- oder Schneeklumpen zu bewahren. Ein Bad ist eigentlich nicht notwendig, doch es kann vorkommen, dass die Welpen sich zum Beispiel in Kot gewälzt haben. Zum Waschen eignet sich ein mildes Hundeshampoo.

Lagotto Romagnolo Welpen – typische Erkrankungen

Die Lagotto Romagnolo Welpen haben in alle Regel eine robuste Gesundheit. Hierzu liegen jedoch zu wenig Daten vor.

Der Lagotto Romagnolo stellt keine großen Ansprüche an die Ernährungsweise. Sicher ist hochwertiges Futter optimal für die Gesundheit und es schmeckt dem Hund auch. Wie die meisten Hunde mag der Lagotto öfter mal einen Rinderknochen oder frisches Fleisch.

Fazit

Der Lagotto Romagnolo ist ein menschenbezogener Hund und eignet sich sehr gut für Anfänger. Wenn der Halter sportlich ist und Aktivitäten wie Radfahren, Joggen oder Wandern mag, dann wird ihn der kleine bis mittelgroße Lagotto gern hierbei begleiten.

Vor allem begeistert der Hund sich für das kühle Nass, weshalb der Besitzer mit ihm öfter schwimmen gehen sollte. Der Lagotto Romagnolo eignet sich außerdem optimal für Familien mit Kindern und versteht sich auch mit anderen Hunden gut.


Die häufigsten Fragen zu Lagotto Romagnolo Welpen:

Wie ist der Preis für einen Lagotto Romagnolo Welpen?

Halter, die einen Lagotto kaufen möchten, zahlen dafür zwischen 1000 und 1500 Euro.

Wie ist das Wesen eines Lagotto Romagnolos?

Der Trüffelhund hängt besonders an seinen Besitzern und ist dabei sehr sanft. Im täglichen Leben zeigen die Welpen sich sehr gutmütig und liebevoll. Dies macht sie zu einem optimalen Familienhund. Der Lagotto hat besodners viel Energie und kann stundenlang spielen, egal ob mit Erwachsenen oder Kindern. Am liebsten mag dieser Spiele, bei welcher er etwas lernen kann und welche ihm mentale Stimulationen geben. Der Lagotto Romagnolo wird an der frischen Luft nicht müde und ist zugleich zu Hause meistens sehr ruhig. Er ist daher bemerkenswert, dass er nie übertreibt. Der Trüffelhundaus Italien ist besonders ausgeglichen und passt sich stets der Stimmung seiner Halter an.

Wie groß ist ein Lagotto Romagnolo?

Die Weibchen werden etwa 41 bis 46 Zentimeter groß, die Männchen erreichen eine Größe von 43 bis 48 Zentimetern.

Ist ein Lagotto Romagnolo Welpe gut zu erziehen?

Erziehung ist für den Lagotto wichtig und sollte gewissenhaft ausgeführt werden. Zugleich bestimmt der Lagottobesitzer welche Benimmregeln und Fertigkeiten der Hund im Umfeld aufweisen soll. Es ist anzunehmen, dass die Halter einen glücklichen, freundlichen, souveränen und geselligen Zeitgenossen als Hund haben möchten. Hier ist der Lagotto genau richtig. Da die Verhaltensmuster generell keinem Hund in die Wiege gelegt sind, muss der Halter sein Ziel von Anfang an logisch verfolgen. Dies bedeutet, dass die Welpen konsequent erzogen werden. Für den Lagotto gelten die Regeln einer konsequenten Erziehung im Allgemeinen. Obwohl der Hund in der Regel als nicht schwer zu erziehende Rasse gilt, sollte er in dieser Richtung besonders gefördert werden.

Wie ist das Gewicht eines Lagotto Romagnolo?

Die Weibchen wiegen zwischen 11 und 14 Kilogramm, die Männchen 13 bis 16 Kilogramm.

Braucht ein Lagotto Romagnolo viel Auslauf?

Trotz seiner Bescheidenheit möchte dieser Hund unbedingt hinreichend gefordert werden. Als früherer Suchhund für Trüffel besitzt der Lagotto Romagnolo einen sehr guten Geruchssinn. So liebt er sehr viel Auslauf und bestimmte Aufgaben, wobei Apportieren und Arbeit mit der Nase die besten Beschäftigungen sind.