kleiner muensterlaender welpe im sprint

Kleiner Münsterländer Welpen


Der Kleine Münsterländer ist ein echter Jagdhund. Daher ist er auch schon als Welpe eher anspruchsvoll in der Erziehung.

Steckbrief: Kleiner Münsterländer

Ursprungsland: Deutschland, Münsterland
FCI-Gruppe: 7 – Vorstehhunde
Größe (Widerristhöhe): Rüde 50 – 58 cm, Hündin 48 – 56 cm
Gewicht: Rüde 18 – 27 kg, Hündin 17 – 27 kg
Alter: 12 bis 13 Jahre
Verwendung: Familienhund, Begleithund, Jagdhund
Für Wohnung geeignet: Bedingt
Fellpflege: einmal täglich Bürsten
Lässt sich einfach erziehen:
ausgeprägter Jagdtrieb, sehr gelehrig, hohe Intelligenz
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht:
Ja, mit notwendiger Erziehung
Braucht viel körperliche Betätigung: Ja
Als Wachhund geeignet: Ja

Kleiner Münsterländer Welpen kaufen – der Preis

Ein Kleiner Münsterländer Welpe sollte immer bei einem anerkannten und seriösen Züchter gekauft werden. Die Kosten belaufen sich auf zwischen 800 € und 2000 €, sind also möglicherweise höher als von einem privaten Anbieter. Ein seriöser Züchter sorgt für die notwendige Sozialisation des Welpen und kann alle notwendigen Impfungen und Papiere vorweisen. Der Welpe wird die notwendigen Impfungen und Medikamente erhalten haben. Du wirst genau erfahren welche das waren. Er wird den Welpen auch mit entsprechendem Futter versorgt haben. Davon wird er dir etwas mitgeben, um dem Hund die Eingewöhnung in das neue Zuhause zu erleichtern. Einige Verkäufer geben die Kleinen Münsterländer Welpen ausschließlich an Jäger ab. Die Handhabung ist verschieden, erkundige dich.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Kleiner Münsterländer Welpen – Herkunft und Geschichte

Wie sein Name es schon erkennen lässt, stammt der Kleine Münsterländer aus dem Münsterland. Die dort beheimateten Wachtelhunde waren immer schon sehr apportierfreudig und haben die Eigenschaften eines guten Vorstehhundes. Diese Qualitäten besitzt der Kleine Münsterländer Welpe ebenso. Er hat einen ausgeprägten Geruchssinn. Wasser ist ein Element, das ihm vertraut ist. Er ist durch die Zucht eng verwandt mit dem Epagneul Français. Auch diese Rasse gehört zu den Vorstehhunden. Mit dem Großen Münsterländer ist er dagegen gar nicht verwandt.

Wesen und Charakterzüge

Der Kleine Münsterländer ist ein echter Jagdhund. Daher ist er auch schon als Welpe eher anspruchsvoll in der Erziehung. Da er bei der Jagd oft eigene und mutige Entscheidungen treffen muss, zeigt er diesen Charakter auch im Alltag. Zu beherrschendes Auftreten kann dazu führen, dass der Hund verschüchtert ist und nicht mehr bereit, dem Halter zu gehorchen. Diese Rassehunde wurden auf ihre Arbeitstauglichkeit hin gezüchtet. Schnelligkeit und Ausdauer sind also vorhandene Eigenschaften der Rasse. Diese Rasse fordert ein hohes Maß an Aktivität ein. Der Welpe verfügt schon über Mut und Selbstbewusstsein, Eigenschaften, die ein guter Jagdhund braucht.

Kleiner Münsterländer Welpen – die Erziehung

Diese Eigenschaften der Rasse können dazu führen, dass der Kleine Münsterländer schon als Welpe Befehle infrage stellt. Dann ist es wichtig, ihm das geforderte Handeln schmackhaft zu machen. Geduld und langer Atem sind für den Hund überzeugender als Dominanz. Die Hingabe und die Loyalität, die den Kleinen Münsterländer auch ausmachen, helfen dahingegen wieder bei der Erziehung. Schon der Kleine Münsterländer Welpe benötigt also Aufgaben, mit denen seine Lernfähigkeit und Neugierde zufriedengestellt werden. Schon der Welpe braucht ausreichend Bewegung, Aufgaben und Reize, damit er sich gut entwickelt. Seine Loyalität wird immer die Belohnung für deine Arbeit mit ihm sein.

Kleiner Münsterländer – Erscheinungsbild und Aussehen

kleiner muensterlaender welpe im profil
Der kleine Münsterländer Welpe von der Seite fotografiert.

Mit der Widerristhöhe von 54 cm beim Rüden und 52 cm der Hündin gehört der Kleine Münsterländer zu den großen Hunden. In vielen Bundesländern wird also ein Sachkundenachweis gefordert. Der Kleine Münsterländer ist kräftig und muskulös gebaut. Länge und Höhe des Körpers sind entsprechend ausgeprägt. Das Fell ist lang bis mittellang und leicht gewellt bis glatt. Da es fest und dicht anliegend ist, schützt es den Körper des Hundes gut vor der Witterung. Vorder- und Hinterläufe des Hundes sind deutlich befedert, das heißt länger behaart.

Die Färbung des Fells besteht oft aus mittel- bis dunkelbraunen Platten, es gibt auch schwarze Tupfen oder eine schwarzschimmel Färbung. Nicht alle Färbungen sind zur Zucht zugelassen. Willst du mit deinem Hund später einmal züchten, solltest du das in Betracht ziehen.

Kleiner Münsterländer – Auslauf und Pflege

Ausreichend Auslauf ist vom Welpenalter an das, was der Hund zu einem glücklichen Leben braucht. Ein kurzer Spaziergang lastet ihn als erwachsenen Hund nicht aus. Zur guten Pflege des Hundes ist also immer mehr als ein Spaziergang an der Leine nötig. Da manche Vertreter dieser Rasse bis zu 16 Jahre alt werden können, wird der Halter immer zu Bewegung und Aktivität gefordert sein. Nasenarbeit, Apportierspiele im Gelände oder am Wasser sind Aufgaben, die dem Hund den Spaziergang erst interessant machen. Die Anlagen des Jagdhundes müssen immer befriedigt sein, damit er zum Gehorsam bereit ist.

Kleiner Münsterländer Welpen – typische Erkrankungen

Die Augen des Kleinen Münsterländers können zu Entropium neigen. Damit ist gemeint, dass sich (meistens) das untere Augenlid nach innen einrollt. Für den Hund ist die Reibung des Lids am Auge schmerzhaft und kann auch den Augapfel oder die Iris schädigen. Es ist also wichtig, die Augen des Hundes immer wieder zu kontrollieren, wenn nötig zu behandeln. Der Tierarzt wird genau wissen, welche Möglichkeiten bestehen und in deinem Fall die Richtigen sind.

Eine andere rassetypische Krankheit ist die Hüftgelenksdysplasie. Läuft der Hund auf einmal mit deutlichem Hüftschwung, hat einen schaukelnden Gang, hoppelt oder setzt sich immer wieder hin, sollte in jedem Fall der Tierarzt aufgesucht werden. Diese Krankheit kann auch schon beim Welpen auftreten. Du wirst bei deinem Kleinen Münsterländer Welpen bemerken, dass er plötzlich „watschelt“ und einen deutlich geringeren Bewegungsdrang hat.

Genaue Gewichtskontrolle und Muskelaufbau sind die Möglichkeiten, die der Halter hat, um seinem Hund zu helfen.

Durch das lange Fell an den Ohren kann es zu Entzündungen kommen. Es gibt auch Hauterkrankungen und Autoimmunerkrankungen, die dann behandelt werden müssen.

Solche Krankheiten treten leider häufiger bei reinrassigen Hunden auf. Da manche der Krankheiten genetisch bedingt und vererblich sind, darf mit den Hunden nicht weiter gezüchtet werden.

Fazit

Bevor du dir also einen Kleinen Münsterländer Welpen kaufen wirst, solltest du genau sehen, ob seine Ansprüche zu deinem Leben passen. Keiner von euch beiden wird glücklich, wenn der Alltag nicht zu den Bedürfnissen des Kleinen Münsterländers passt. Besonders der Welpe braucht zuerst sehr viel Aufmerksamkeit und regelmäßige Aktivität. Wenn du bei einem seriösen Züchter einen Kleinen Münsterländer Welpen kaufen darfst, wird er prüfen, ob er der Welpe bei dir das richtige Zuhause finden kann. Der Lebensalltag eines berufstätigen Paares, wo der Hund den Alltag alleine in der Wohnung verbringen muss, ist nicht der Rasse entsprechend. Ein Jäger oder Förster, den der Hund sein Leben lang im Wald begleiten darf, wird einen glücklichen Kameraden gefunden haben.

Als Familienhund wird der Kleine Münsterländer nur dann glücklich sein, wenn täglich mit ihm gearbeitet wird. Es ist dabei nicht entscheidend, ob er Tricks erlernt, Suchspiele macht, um sein Futter zu erarbeiten oder im Wald Familienmitglieder suchen soll, die Hauptsache ist, dass es Aufgaben gibt, die er erledigen darf. Anspruchsvolle Tätigkeiten werden dafür sorgen, dass der Hund zufrieden ist und sich wohlfühlt.


Die häufigsten Fragen zu Kleiner Münsterländer Welpen:

Wie ist der Preis für einen Kleiner Münsterländer Welpen?

Der Preis variiert von 800 bis 2000 €. Der Preis sollte kein entscheidendes Argument sein. Finde einen vertrauenswürdigen Züchter. Manche Züchter verkaufen einen Welpen nur an Jäger.

Wie ist das Wesen eines Kleiner Münsterländers?

Richtig gehalten und erzogen wird er ein aktiver Begleiter sein. Er wird seinen Jagdinstinkt immer behalten. Gib ihm Aufgaben, die seinem Talent entsprechen.

Wie groß ist ein Kleiner Münsterländer?

Ein Rüde kann einmal bis zu 58 cm hoch werden, eine Hündin bis zu 56 cm hoch, gezählt wird immer der Widerrist.

Ist ein Kleiner Münsterländer Welpe gut zu erziehen?

Die Erziehung ist sehr wichtig und auch zeitintensiv. Nur mit regelmäßigen Aufgaben und viel Auslauf sind die Kleinen Münsterländer zufrieden.

Wie ist das Gewicht eines Kleiner Münsterländer?

Sowohl Rüde als auch Hündin können als ausgewachsene Hunde bis zu 27 kg schwer werden.

Braucht ein Kleiner Münsterländer viel Auslauf?

Dieser Hund braucht von Anfang an sehr viel Auslauf. Es ist aber auch wichtig, den Welpen nicht übermäßig zu belasten. Durch sein Temperament neigt er vielleicht dazu, seinen Körper zu überfordern. Es kann also manchmal sinnvoll sein, seinen Tatendrang durch Kopfarbeit auszulasten.