Bearded Collie Welpen

Bearded Collie Welpen


Bearded Collies haben viele Liebhaber. Sie sausen fröhlich mit wehendem Fell über Wiesen und tollen freudig und energiegeladen herum. Gleichzeit ist der Bearded Collie von origineller Rasse mit besonderem Charme und ein aufmerksamer und wachsamer Begleiter des Menschens. Alles Wissenswerte rund um das Thema Bearded Collie und Bearded Collie Welpen ist nachfolgend zu erfahren.

Steckbrief: Bearded Collie

Ursprungsland: Schottland
FCI-Gruppe: 1 – Hütehunde und Treibhunde
Größe (Widerristhöhe): 51 bis 56 cm
Gewicht: 18 bis 27 kg
Alter: 14 bis 15 Jahre
Verwendung: Hüte- Treib-, Familienhund
Für Wohnung geeignet: Ja
Fellpflege: mittel
Lässt sich einfach erziehen:
Ja, unkomplizierter Hund der auch für Anfänger geeignet ist.
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht:
Ja, sehr sanftmütiger und fröhlicher Hund
Braucht viel körperliche Betätigung:
mittlerer Bewegungsdrang und geistiger Anspruch
Als Wachhund geeignet: Nein

Bearded Collie Welpen kaufen – der Preis

Wer überlegt sich einen Beardie Welpen zu kaufen, der sollte sich an den Bearded Collie Club e.V. wenden. Dieser Verein züchtet die Beardie Welpen. Die Mitglieder sind renommiert und nehmen regelmäßig an Weiterbildungen teil.

Die Züchtung des robusten, wesensstarken, intelligenten und sportlichen sanften Riesen als Familienhund steht im Mittelpunkt des Clubs.

Beardies kommen aus England und können 14 bis 15 Jahre alt werden. Sie zählen zu den mittelgroßen Hunden und sind durch ihre agile, zuverlässige, selbstbewusste, intelligente und gutmütige Art beliebt. Eine ausgewachsene Hündin bringt ein Gewicht von etwa 18 bis 20 Kilogramm auf die Waage, eine Rüde wiegt hingegen zwischen 18 und 27 Kilogramm. Beardie Welpen kosten ungefähr 750 Euro pro Welpe. Mixe von Bearded Collies mit anderen Rassen sind selten.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Bearded Collie Welpen – Herkunft und Geschichte

Über die Herkunft dieser Rasse ist recht wenig bekannt. Es wird vermutet, dass sie von zotteligen Hirtenhunden aus Asien und Osteuropa abstammen, die im 15. Jahrhundert mit dort erworbenen Schafen und Rindern nach England kamen. Bearded Collies wurden in Schottland als Hirtenhunde zum Hüten und Treiben von Vieh eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Hirtenhunden eignen sich Bearded Collies auch zum Schutz und zum Bewachen des Viehs vor Raubtieren oder Viehdieben. Einige Schäfer gaben dem Bearded Collie daher die alleinige Verantwortung für die Herde. Die Rasse gilt als äußerst zuverlässig.

Über die Anfänge der Hunderasse ist wenig zu erfahren. Möglicherweise könnte es daran liegen, dass die ursprünglichen Halter der Bearded Collies zumeist Schäfer waren. Diese waren nicht sonderlich gebildet und nahmen keine Dokumentationen ihrer Tiere wahr.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verlor sich die Spur der leistungsstarken Hunderasse fast völlig, was auch an den beiden Weltkriegen und den Umständen dieser lag. Im Jahre 1944 wurde die Rasse der Bearded Collies zufällig wiederentdeckt. Die liebenswerte Rasse der Bearded Collies erlangte ein Comeback, als eine Hundezüchterin einen Sheltiewelpen bestellte und einen Bearded Collie erhielt, den sie zunächst als Mischling annahm. Als sich herausstellte, dass es sich um einen Bearded Collie Welpen handelte, suchte die Züchterin bei Schäfern nach der seltenen Rasse, um als Züchter aktiv zu werden.

Die Züchterin begeisterte zugleich ihre Kollegen von der Hunderasse und somit stiegen viele Züchter in die Züchtung der Welpen dieser Hunderasse ein.

Wesen und Charakterzüge

Bearded Collies sind äußerst aktiv und lebhaft. Sie zeigen eine hohe Selbstsicherheit und ein ausgeprägtes Temperament. Anzeichen von Aggressivität oder Nervosität zeigen sie nicht. Beardies sind feinfühlig und sehr aufmerksam. Wegen ihrer hohe Intelligenz und ihrer gute Beobachtungsgabe wissen sie ganz genau, welches Verhalten von ihnen gefordert wird. Sie möchten ihren Menschen gefallen. Die Rasse gilt als sehr anpassungsfähig, die sich sehr am Menschen orientiert. Mit großer Hingabe erfüllen sie die Aufgaben, die das Leben und ihr Halter von ihnen erwartet. Ihre eigene Persönlichkeit vernachlässigen sie dabei jedoch nicht. Das fröhliche Wesen dieser Rasse ist durch nichts zu erschüttern. Ihre pure Lebensenergie und Lebensfreude tun Bearded Collies gerne beim Spielen mit Bellen kund.

Der Bearded Collie mag keine lauten und schrillen Töne. Sie sind recht geräuschempfindlich und verkriechen sich auch gern bei starkem Gewitter. Durch diese Eigenschaft wurde der Boarded Collie auch teils als zitternder Wollhaufen bezeichnet. Die Rasse gilt als sensibel, jedoch nicht so leicht aus der seelischen Balance zu bringen. Bearded Collies sind zudem sehr wachsame Hunde, die jedoch immer ruhig und gelassen reagieren.

In der Erziehung der Bearded Collie Welpen sollte man harte Befehle und Strenge meiden. Ruhige und sanftere Töne führen eher zum erwünschtem Erziehungserfolg. Bearded Collies sind ideale Wegbegleiter für Familien oder einzelne Personen, die ihrem Halter jederzeit treu und zuverlässig zur Seite stehen.

Bearded Collie Welpen – die Erziehung

Der Bearded Collie lässt sich sehr gut und leicht erziehen und ist auch für Anfänger geeignet. Er ist offen und aufrichtig in seiner Art und arbeitet gerne mit seinen Menschen zusammen. Von großer Bedeutung ist, die richtige Balance an Führung und Konsequenz für diesen sehr agilen und zugleich ausgesprochen empfindsamen Hund zu finden. Grundlegend ist immer eine tiefe emotionale und vertrauensvolle Bindung zwischen Mensch und Tier wichtig. Um den Beardie gibt es einige sehr nützliche Aktivitäten, wie die schon genannten Hüte-Trainings oder die vom englischen Bearded Collie Club erarbeiteten Arbeits-Tests. Hier muss der Hund zwanzig Herausforderungen aus dem Alltag bestehen. Der Test und das Training hierfür sind eine sinnvolle und spannende Beschäftigung.

Bearded Collie – Erscheinungsbild und Aussehen

bearded collie im garten riecht an blumen
Der Bearded Collie ist insgeheim ein wahrer Botaniker!

Ein Bearded Collie bringt pure Freude ins Haus. Manchmal aber auch etwas Dreck an den Pfoten. Bei Spaziergängen verhängt sich gerne mal ein Stöckchen oder Schmutz im langen Fell. Die Haare des Fells sind glatt und recht hart, so dass sich die Verschmutzung erfreulicherweise nicht lange darin hält. Äste und Blätter können mit der Hand oder einem Kamm einfach entfernt werden und Waldboden fällt meist von selbst wieder ab.

Die Hunderasse ist bekannt für sein langes Deckhaar, das glatt oder leicht wellig ist. Darunter liegt weiche, pelzige Unterwolle. Bearded Collies haben einen sportlichen Körperbau – schlank, aktiv und mit gutem Bodenabstand. Er wirkt nicht schwerfällig. Beim Rüden beträgt die Widerristhöhe etwas 53 bis 56 Zentimeter, bei Hündinnen etwa 51 bis 53 Zentimeter. Das Fell ist an den Wangen und am Kinn länger, so dass der typische Bart entsteht. Um den Nasenrücken herum ist das Fell spärlicher. Der Haarwuchs brachte dem Bearded Collie letztlich auch seinen Namen ein – bärtiger Collie oder kurz Beardie.

Hinsichtlich der Farbe zeigt sich der Beardie vielseitig. Bei der Geburt der Welpen sind die Grundfarben der Welpen braun-weiß, schwarz-weiß, oder fawn-weiß bis blau-weiß. Erwachsene Hunde können schiefergrau, falbfarben, rötlich, schwarz, blau oder schattiert von braun, grau bis hin zu sandfarben sein. Manchmal haben Beardies weiße Stellen im Gesicht, an den Pfoten, an der Rutenspitze oder etwa auf der Brust.

Bearded Collie – Auslauf und Pflege

Der Beardie eignet sich gut im Hundesport. Du kannst mit einem Beardie auch problemlos vereisen. Er verhält sich vorbildlich in fremder Umgebung, auch im Hotel.

Ein Beardie braucht relativ viel Fellpflege. Wenn das Fell einmal durchnässt ist, dauert es aufgrund der Unterwolle, die sehr dicht ist, sehr lange bis das Fell wieder trocken ist. Dann müffelt das Fell im nassen Zustand etwas unangenehm. Idealerweise transportierst Du den Beardie im Fahrzeug in einer großen Transportbox.

Bearded Collie Welpen – typische Erkrankungen

Der Beardie ist eigentlich eine gesunde Hunderasse, die langlebig ist. Durch die einseitige Zucht auf Optik, durch Züchtung auf Extreme wie ein sehr langes, fülliges Fell gibt es teilweise bei dieser Rasse gesundheitliche Probleme. Manche Hunde werden durch das zu extreme Fell im Kopfbereich beim Sehen behindert. Auch in ihrer ganzen Bewegung und ihrem Wohlbefinden sind die Hunde durch Zucht gehindert. Von dieser „Zucht auf Extreme“ nimmt der Bearded Collie Club e.V. Abstand. Zeitweise wurden anderswo Beardie „Modepüppchen“ gezüchtet, die auch rasseuntypische Wesensveränderungen aufzeigten.

Fazit

Es gibt viele Liebhaber von Bearded Collies. Der Beardie ist ein schöner, anschmiegsamer und sensibler Hund, der sich gut in deine Familie oder deinen Alltag als einzelne Bezugsperson integrieren möchte. Diese Rasse liebt Agility und andere Hundesportarten. Neben Bewegung benötigt der Beardie auch mentale Förderung, damit er nicht unglücklich wird. Der Frohsinn eines Beardies ist normalerweise herzergreifend. Der sanfte Riese überzeugt mit sehr viel natürlicher Fröhlichkeit, die jedes Herz im Nu höher schlagen lässt. Einige Teile der Show-Zucht haben den Beardie leider zu einem Modepüppchen werden lassen. Achte daher beim Kauf eines Welpen auf die Züchtung. So wirst du lange Freude an deinem Liebling haben – und er an dir.


Die häufigsten Fragen zu Bearded Collie Welpen:

Wie ist der Preis für einen Bearded Collie Welpen?

Ein Welpe dieser Rasse kostet circa 750 Euro.

Wie ist das Wesen eines Bearded Collies?

Beardies sind sanftmütige, ehrliche, intelligente und temperamentvolle Geschöpfe. Sie integrieren sich gut in Familien und sind auch kinderlieb.

Wie groß ist ein Bearded Collie?

Beim Beardie handelt es sich um einen mittelgroßen Hund.

Ist ein Bearded Collie Welpe gut zu erziehen?

In der Erziehung sind Beardies recht unkompliziert. Übertriebene Strenge mögen sie jedoch nicht.

Wie ist das Gewicht eines Bearded Collie?

Das durchschnittliche Gewicht beträgt etwa 18 bis 27 Kilogramm.

Braucht ein Bearded Collie viel Auslauf?

Ein Beardie liebt ausgedehnte Spaziergänge und auch Hundesport. Neben körperlicher Bewegung benötigt er auch geistigen Anspruch.