berner-sennenhund-im-bett

Berner Sennenhund Welpen

der sanftmütige Riese


Der zukünftige Hundehalter sollte  sich nicht nur aufgrund der äußeren Schönheit hinreißen lassen, einen Hundewelpen zu kaufen. Vielmehr sollte er die inneren Werte dieser Hunderasse schätzen, die sehr auf den Menschen bezogen ist.

Es ist daher wichtig, einen Berner Sennen Welpen von Anfang an in die Familie zu integrieren, damit seine positiven genetischen Anlagen nicht verkümmern. In vielen Hundebüchern wird darauf hingewiesen, dass der majestätische Hund für Anfänger geeignet sei. Dies mag daran liegen, dass er sehr sanftmütig ist. Bedenke dabei aber, dass sich bei einem Höchstgewicht eines ausgewachsenen Hundes von 50 Kilogramm diese Aussage etwas relativieren kann, falls Erziehungsfehler gemacht wurden.

Bevor du dich beim Hundezüchter von den herzergreifend niedlichen Hundewelpen verzaubern lässt, solltest du dir aber auch einmal das ausgewachsene Muttertier ansehen. Du solltest sicher sein, dass du dich neben einem so großen Tier zuhause nicht auf die Dauer eingeengt fühlst.

Steckbrief: Berner Sennenhund

Ursprungsland: Schweiz
FCI-Gruppe: 2 – Pinscher und Schnauzer, Molosser & Schweizer Sennenhunde
Größe (Widerristhöhe): 58 – 70 cm
Gewicht: 40 – 44 kg
Alter: ca. 10-12 Jahre
Verwendung: Begleithund
Für Wohnung geeignet: Nein
Fellpflege: Hoher Aufwand
Lässt sich einfach erziehen: Ja
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht: Ja
Braucht viel körperliche Betätigung: Nein
Als Wachhund geeignet: Ja

Berner Sennenhund Welpen kaufen – der Preis

Der Preis eines Berner Sennen Welpen liegt ca. zwischen 1000 und 1800 Euro. Sicherlich wirst du im Internet, in diversen Zeitschriften und Zeitungen, ja sogar auf Autobahnraststätten auch günstigere Angebote erhalten. Wenn du deinen Berner Sennen Welpen kaufst, solltest du aber einen seriösen Züchter wählen, damit du sichergehen kannst, dass dein neues Familienmitglied ein angenehmer und schon von Kindesbeinen an positiv geprägter Hund ist.

Nur so ist gewährleistet, dass die Hundewelpen mindestens 8 Wochen die Nestwärme des Mutterrudels genießen konnten und nicht alleine der Profit zählt. Nur so kannst du sicher sein, dass du einen Berner Sennen Welpen ohne Verhaltensstörungen kaufst. Aufgrund einer unkontrollierten Zucht können bei dieser Hunderasse leider auch erblich bedingte Krankheitsbilder und Wesensschwächen auftreten.

Ein Tipp, wenn du weniger ausgeben möchtest: Du kannst gegebenenfalls Hundewelpen kaufen, die eine unregelmäßige Fellzeichnung aufweisen. Diese werden oft günstiger abgegeben.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Berner Sennenhund Welpen – Herkunft und Geschichte

Als Vorfahren des Berner Sennenhundes sind schweizerische Bauernhunderassen zu nennen, die im Bernischen Mittelland, im Voralpengebiet des Emmentals sowie im Schwarzburgerland vorkamen. Sie dienten als Wachhunde, Viehtreiber und als Zughunde von Milchkannen und Käsereiprodukten. Im 19. Jahrhundert handelte es sich immer noch nicht um keine klassifizierte Rasse. Rassestandards kannte man nur vom Ausland her.

Ursprünglich nannte man den Berner Sennenhund Dürrbächler, da es in dem Ort Dürrbach dreifarbige Hunde gab, die dort vom ansässigen Wirt selber gezüchtet wurden. 1907 wurden zum ersten Mal auf einer internationalen Hundeausstellung in Luzern vier dieser Dürrbächler Hunde ausgestellt. In den weiteren 20 Jahren wurden Rassenmerkmale und Kennzeichen dieser Tiere für eine zukünftige Zucht festgelegt.

Die Schweizer Sennenhunde lassen sich in vier Unterrassen unterteilen: Große Sennenhunde, Appenzeller, Berner und Entlebucher.

Wesen und Charakterzüge

Bevor Sie einen Berner Sennen Welpen kaufen, möchten Sie natürlich wissen, ob sein Charakter mit Ihren Bedürfnissen kompatibel ist.

Da er von Haus aus ein Gebrauchshund war, achteten die Schweizer Senner auf ein ausgeglichenes Wesen des Hundes. Diese Alpbauern mussten hart arbeiten und brauchten daher verlässliche, furchtlose und gelehrige Tiere ohne Verhaltensauffälligkeiten. Daher legten sie bei der Zucht einen großen Wert darauf, dass die Hunde wachsam waren, nicht herumstreunten und auch nicht zum Wildern neigten. Außerdem stand beim Alpbauern die Gutmütigkeit dieses Hundes im Vordergrund, um zu gewährleisten, dass er mit den übrigen Tieren auf dem Hof gut auskam.

Aufgrund dieser Charaktereigenschaften entscheidest du sich wohl für einen Hundewelpen, der sich in der Zukunft auch vorzüglich als Familienhund eignet: Denn er ist sehr anhänglich, sensibel und liebevoll zu Kindern. Dennoch solltest du bedenken, dass du Kleinkinder nicht unbeaufsichtigt mit einem Hund spielen lassen solltest. Obwohl er Fremden gegenüber freundlich ist, zeigt er sich ihnen gegenüber nicht unbedingt sehr interessiert.

Aufgrund ihres freundlichen Wesens und ihrer Toleranz werden sich manche Berner Sennen Welpen später eventuell auch als Therapiehund eignen. Diese Eignung lässt sich aber leider nicht feststellen, wenn du den Berner Sennen Welpen kaufst, denn erst nach Beendigung der Adoleszenz kann eine gültige Wesensprüfung gemacht werden.

Besonders Rüden verteidigen ihr Revier sehr konsequent. Es ist bekannt, dass sie Unbekannte zwar ins Haus hineinlassen, sich dann aber zwischen den Fremdling und die Haustüre stellen, damit der nicht wieder hinauskommt.

Berner Sennenhund Welpen – die Erziehung

Bevor Sie Ihren Berner Sennen Welpen kaufen, hat er in seiner Kinderstube eine gewisse Beißhemmung im Umgang mit seinen Geschwistern, der Hundemutter und wohl auch schon mit dem Züchter entwickelt. Im Umgang mit Menschen gilt es, diese Beißhemmung noch zu verfeinern. Wenn Berner Sennen Welpen im Spiel zu beherzt zubeißen, genügt es, ein Wehklagen von sich zu geben, damit die Hundebabys merken, wie weit sie gehen dürfen. Berner Sennen Welpen lernen nämlich schnell und sind sehr anpassungsfähig.

In einer guten Welpen Spielstunde und auf Spaziergängen lernt der Hundewelpe von der achten Woche bis zur sechzehnten Woche die wichtigsten sozialen Spielregeln.

Es ist nicht ratsam, den Berner Sennen Welpen bei Fehlverhalten zu bestrafen oder Kommandos mit Druck durchzusetzen. Viel sinnvoller ist es, wenn du z.B. „Sitz“ sagst, wenn die Hundewelpen ohnehin im Begriff sind, sich hinzusetzen. Anschließend darf man ein ausgiebiges Loben nicht vergessen. So werden die Berner Sennen Welpen mit der Zeit deine Sprache mit der gewünschten Handlung verbinden. So einfach geht das.

Wenn Hundewelpen lernen sollen, auf ihren Namen zu hören, ist es wenig empfehlenswert, diesen im Zusammenhang mit negativen Erlebnissen benutzen. Sag also nicht „Bello nein!“, wenn er dabei ist deine Schuhe zu zerkauen. Ein einfaches „Nein“ oder „Aus“ genügt hier. Wenn du den Namen des Hundewelpen nur in einem positiven Kontext verwendest, wird er später immer gerne auf Zuruf zu dir kommen.

Berner Sennenhund – Erscheinungsbild und Aussehen

Berner Sennenhund Welpe
Ein Berner Sennenhund Welpe beim Ausflug im Wald.

Der Hund ist – wenn er einmal ausgewachsen ist – massiv und aufgrund seiner Größe Respekt einflößend: Rüden weisen eine Größe von 64-70 cm auf, Hündinnen 58-66 cm. Das Gewicht liegt bei einem männlichen Tier bei 45-55 kg, bei weiblichen zwischen 38 und 45 kg.

Das lange und üppige Fell des Berner Sennen Hundes ist entweder leicht gewellt oder glatt und immer dreifarbig: Die Grundfarbe ist schwarz mit braunrotem Band und weißen Abzeichen an Kopf, Brust und Pfoten. Es gibt Unterschiede in der Zeichnung. Sein Körperbau ist wohlproportioniert und ohne starke Abweichung von der Normalform eines Hundes.

Mit ihrer schönen Zeichnung, dem lachenden Gesicht, ihrem freundlichen Aussehen und dem wuscheligen Fell sehen Berner Senner wie lebendige Teddybären aus – besonders als Hundewelpen.

Berner Sennenhund – Auslauf und Pflege

Wenn du einen Hundewelpen kaufst, bedenke bitte, dass der robust wirkende Hund zwar gerne im Freien ist und später auch einmal lange Spaziergänge lieben wird, dass er aber dennoch kein Begleiter für schnelle Sportarten ist. Aufgrund seiner Körpermasse und seines langen Felles verträgt er übrigens auch Hitze nur sehr schlecht.

Trotz seines langen Felles ist keine übermäßig aufwendige Pflege zu erwarten. Es reicht der Einsatz von Kamm und Bürste. Wenn aber der zweimal im Jahr stattfindende Fellwechsel ins Haus steht, musst du damit rechnen, dass deinem neuen Familienmitglied büschelweise Haare ausgehen werden. Solltest du ein Sauberkeitsfanatiker sein, musst du dich etwas in Toleranz üben.

Die Fellpflege ist wichtig, weil du beim wöchentlichen Ausbürsten deinen Hund auch auf Hautveränderungen und Zeckenbefall untersuchen kannst. Bei Ausflügen in der Zeckenzeit solltest du nach jedem Spaziergang das Fell ausbürsten, um es eventuell vor den ungebetenen Parasiten zu befreien.

Eine Krallenpflege ist normalerweise nicht nötig, wenn der Hund nicht nur auf weichem Boden läuft. Sollten die Krallen dennoch zu lang werden, lass dir bitte vorher beim Tierarzt oder dort, wo du den Hundewelpen kaufst, zeigen wie man Krallen schneidet, denn bei den meist schwarzen Zehennägeln sieht man die darunter liegenden Blutgefäße nicht.

Kontrolliere regelmäßig die Hängeohren deines Tieres auf braunen Ohrenschmalz und reibe ihn mit einem feuchten Tuch ab. Bei einem vermehrten heftigen Ohrenschütteln ist ein Gang zum Tierarzt nötig.

Die Zähne werden entweder mittels eines Kauknochens oder einer getrockneten Rinderhaut gesund gehalten. Wenn du deinen Berner Sennen Welpen kaufst, kannst du dir gleich zeigen lassen, wie du seine Zähne kontrollierst. Wenn du deinen Berner Sennen Welpen von Kindesbeinen daran gewöhnst, wird er regelmäßige Untersuchungen auch im Erwachsenenalter dulden.

Berner Sennenhund Welpen – typische Erkrankungen

Wenn du deinen Bernern Sennen Welpen bei einem seriösen Züchter kaufst, ist das Risiko einer späteren Erkrankung geringer. Denn solche Züchter lassen ihre Hundewelpen nach der vierzehnten Woche röntgen und dürfen seit 1976 nur Tiere zur Zucht verwenden, die keine Anzeichen für Hüftgelenksdysplasie (HD) oder Ellenbogendysplasie aufweisen. Da die Hunderasse eine gewisse Prädisposition für diese Fehlentwicklung der Gelenke zeigen, ist man bemüht, diesem Phänomen züchterisch entgegenzuwirken und sie gehören laut der Universitätsklinik Zürich nicht mehr zu den HD-gefährdeten Hunderassen.

Zur Vorbeugung von Gelenkerkrankungen sollte beim Berner Sennen Welpen darauf achtgegeben werden, dass er sich nicht überanstrengt. Führe ihn daher nur langsam ans Treppengehen heran. Besonders in den ersten beiden Lebensjahren solltest du auf eine richtige Ernährung Wert legen. Auch in seiner Jugend sollte Überanstrengungen vermieden werden.

Außerdem ist sind Berner Senner etwas anfällig für Tumorerkrankungen. Zu erwähnen wäre das histiozytäre Sarkom, eine gefürchtete Krebsart, die aber auch bei anderen Hunderassen vorkommt.

Wenn du dich entschlossen hast, einen Berner Sennen Welpen zu kaufen, dann sicherlich deswegen, weil du den Familiensinn dieser Rasse schätzt. Aber schon bevor du deinen Hundewelpen kaufst, sollte dir klar sein, was mit ihm geschieht, wenn du in die Ferien fährst: Darf er mit oder hast du eine feste Bezugsperson, die ihn betreut?

Außerdem sollten zu deiner Wohnung nicht allzu viele Treppenstufen führen. Dies könnte dem Hund auf Dauer schaden. Außerdem wird aus deinem Hundewelpen eines Tages ein gewichtiger Senior, den du bei auftauchenden Altersschwächen nicht wirst tragen können.

Fazit

Wem der riesengroße Teddybär von der Schießbude beim Jahrmarkt nicht reicht, der sollte vielleicht einen Berner Sennenhund in die Familie aufnehmen. Wenn du eher gemütlich unterwegs bist du lange Spaziergänge, dem Rennradfahren vorziehst, dann wird ein Berner Sennen wahrscheinlich gut zu dir passen. Beachte allerdings, dass diese große, gemütliche Hunderasse, mit bis zu 70 cm Widerristhöhe und bis zu 55 kg Gewicht, auch viel Platz benötigen.

Entweder als ideales Familienmitglied oder als liebevoller Therapiehund, die äußerst anpassungsfähigen Berner Sennenhunde sind für die meisten Halter eine wahre Bereicherung.


Die häufigsten Fragen zu Berner Sennenhund Welpen:

Wie ist der Preis für einen Berner Sennenhund Welpen?

Die Berner Sennen Welpen kosten im Schnitt zwischen 1000 und 1800€.

Wie ist das Wesen eines Berner Sennenhunds?

Die Familien- und Therapiehunde, sind gemütliche, sensible Begleiter, die auch Fremden gegenüber freundlich reagieren.

Wie groß ist ein Berner Sennenhund?

Groß. Die Berner werden zwischen 58 und 70 cm groß.

Ist ein Berner Sennenhund Welpe gut zu erziehen?

Die kleinen Berner Sennenhund Welpen lernen schnell und sind mit positiver Verstärkung gut und leicht zu erziehen.

Wie ist das Gewicht eines Berner Sennenhund?

Das Gewicht eines ausgewachsenen Berner liegt meist zwischen 38 und 50 kg.

Braucht ein Berner Sennenhund viel Auslauf?

Nein, regelmäßiger Auslauf in genügsamen Tempo reicht bei Berner Sennenhunden aus.