Cairn Terrier sonnt sich auf der Decke

Cairn Terrier Welpen


Der Cairn Terrier (wird Kern Terrier ausgesprochen) ist für seine fröhliche Wesensart bekannt. Er ist wachsam, sehr gelehrig, außerdem robust, mutig und genügsam. Die Hunde sind selbstständig und unabhängig, lieben aber die Aufmerksamkeit ihrer Menschen.

Liebhaber der Cairn Terrier haben jedem Buchstaben des Namens eine Eigenart zugeordnet. Dementsprechend steht:

C für Charakterstark

A für Aktivität

I für Intelligent

R für Robust

N für Natürlich.

Steckbrief: Cairn Terrier

Ursprungsland: Großbritannien (Schottland)
FCI-Gruppe: 3 – Terrier
Größe (Widerristhöhe): 23 – 33 cm
Gewicht: 4,5 – 6,8 kg
Alter: 12 – 15 Jahre
Verwendung: Begleit- und Gesellschaftshund
Für Wohnung geeignet: Ja, aber nur, wenn für ausreichend Bewegung gesorgt wird.
Fellpflege:
zwei bis dreimal pro Woche mit einem groben Kamm oder einem Terrier-Striegel bürsten. Außerdem sollte das Haar zwei bis viermal im Jahr getrimmt werden, um die Haarstruktur zu erhalten.
Lässt sich einfach erziehen:
Cairn Terrier Welpen benötigen eine konsequente Erziehung.
Kommt gut mit anderen Hunden zurecht:
Ja, da er ein Meutehund war. Die Gewöhnung an andere Hunde sollte allerdings bereits im Welpen Alter in Angriff genommen werden.
Braucht viel körperliche Betätigung:
Braucht genügend Abwechslung und Auslauf.
Als Wachhund geeignet:
Ist sehr wachsam und kann Mäuse, Ratten und andere kleine Nager sehr gut vertreiben.

Cairn Terrier Welpen kaufen – der Preis

Da der Cairn Terrier in Deutschland noch nicht sehr bekannt ist, gibt es noch recht wenige Züchter. Daher können diese den Preis bestimmen. Wenn Sie bei einem seriösen Züchter einen Welpen kaufen, kostet dieser zwischen 1500 und 1800 Euro. Wenn Welpen zu einem erheblich geringeren Preis angeboten werden, ist davon auszugehen, dass es sich bei dem Verkäufer um keinen seriösen Züchter handelt und Sie sollten davon absehen bei diesem einen Welpen zu kaufen.

Rechne außerdem mit Kosten für eine Welpen-Erstausstattung. Zu dieser Grundausstattung gehören:

  • Welpenfutter (am besten den Züchter fragen, welches Futter der Hund gewöhnt ist)
  • Snacks
  • Bett und Hundedecken
  • Leine und Halsband oder ein Geschirr
  • Futter- und Wassernapf
  • Spielzeug
  • eine Transportbox für den Tierarzt
  • Notfallapotheke
  • Bürste

Cairn Terrier Welpen – Herkunft und Geschichte

Der Cairn Terrier ist einer der ältesten Terrier Großbritanniens. Seine Heimat ist das schottische Hochland, wo er in dem rauen Gelände als Jagdterrier eingesetzt wurde, um Füchse, Dachse und Marder aufzuspüren. Dabei grub er nach seiner Beute, hetzte sie aus dem Bau und tötete sie sogar. Das war für den kleinen Terrier ziemlich gefährlich, dann die Wildtiere wehrten sich heftig.

Obwohl der Cairn Terrier lange und erfolgreich als Jagdterrier eingesetzt wurde, wurde er als Letzter bei den Terrierrassen offiziell anerkannt. Bevor er im Jahr 1910 durch den britischen Kennel Club als eigenständige Rasse anerkannt wurde, war der anderen Terrierrassen zugeordnet. Die Cairn Terrier Welpen wurden entweder als Schottisch Terrier, Welpen mit weißer Fellfarbe als West Highland White Terrier und die kurzhaarige Variante den Skye Terriern zugeordnet. Erst nachdem die Skye-Züchter dagegen protestiert hatten, wurde der Cairn Terrier als eigenständige Rasse anerkannt und wurden 1910 erstmals im neuen Hunderassen-Register des Kennel Clubs als Cairn Terrier eingetragen.

Trotzdem ist er vor allem mit den Skye-Terriern eng verwandt. Bei beiden Hunden liegt der Ursprung ihrer Reinzucht auf der schottischen Insel Skye, direkt vor der Westküste Schottlands im Atlantik. Als Begründerin der modernen Cairn Terrier Zucht gilt die Züchterin Alastair Campeil, die mit dem Hunde „Callamhor“ den ersten registrierten Cairn Terrier besaß. Die ersten Hunde dieser Rasse wurden 1909 bei einer Hundeausstellung in Schottland gezeigt. Das war vermutlich der Grund für die Gründung des schottischen Cairn-Terrier-Clubs. Ein erster Rassestandard wurde 1912 aufgestellt.

Heute sind viele Hundefreunde aus aller Welt von dem lebhaften, robusten kleinen Hund begeistert. In Europa gibt es außer in Großbritannien auch Züchter in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Slowenien und der Slowakei. Es gibt heute auch eigenständige Cairn-Terrier-Clubs in Kanada und in den USA.

Wesen und Charakterzüge

Wie alle Terrier Arten besitzt auch der Cairn Terrier ein großes Selbstbewusstsein. Trotz seiner geringen Größe ist er sehr mutig und manchmal sogar dominant. Er ist wachsam, lernt schnell und ist immer gut gelaunt und fröhlich. Er ist selbstständig und unabhängig und lenkt gerne die Aufmerksamkeit auf sich. Der Hund hängt sehr an seinem Menschen und ist für Kinder ein lustiger und geduldiger Spielkamerad. Der Cairn Terrier ist sehr anpassungsfähig und ist als Familienhund genauso geeignet wie als Hund von alleinstehenden Personen. Er liebt es, viel Zeit mit seinen Menschen zu verbringen. Das kann beim Spiel, beim Spaziergang oder zu Hause auf dem Sofa sein.

Cairn Terrier Welpen – die Erziehung

Der Cairn Terrier Welpe benötigt eine konsequente Erziehung. Als Welpe stellt er vielleicht die Autorität seines Herrchens infrage. Dann muss ihm deutlich klargemacht werden, wer der Herr im Haus ist. Da er sehr lernfreudig ist und weder stur noch eigensinnig ist, wird der Welpe sich das sehr schnell merken. Der Cairn Terrier ist sehr gut geeignet als Familienhund. Er ist sehr kinderlieb und auch für Späße zugänglich. Bei Kindern wird er allerdings manchmal dominant.

Schon der Cairn Terrier Welpe hat einen deutlichen Jagdtrieb. Da er aber seinem Halter gefallen will, kann man das sehr gut in den Griff bekommen. Es sollte von Anfang an darauf geachtet werden, dass er keinen Jagderfolg hat. Benutzen Sie beim Freilauf in den ersten Monaten eine Schleppleine. Der Cairn Terrier Welpe sollte erst von der Leine gelassen werden, wenn der Rückruf 100 prozentig klappt. Sie können Ihrem Hund mit Renn-, Zerr- und Beutespielen einen geeigneten Ersatz für die Jagd geben. Gleichzeitig festigen Sie durch das Spiel Ihre Bindung zu dem Hund.

Cairn Terrier – Erscheinungsbild und Aussehen

Cairn Terrier Welpe in der Hand
Noch kann der Mini Welpe in einer Hand gehalten werden.

Wenn der Cairn Terrier auf den Vorderpfoten steht, zeigt er in seiner Haltung eine Neigung nach vorne. Seine Größe und sein Gewicht sollte ausgewogen sein. Er ist ein urwüchsiger Hund und erscheint sehr robust. Er besitzt ein wetterfestes doppeltes harsches, aber nicht drahtiges Haarkleid. Unter dem Deckhaar befindet sich eine dichte Unterwolle. Cairn Terrier Welpen können Rot, Grau, fast Schwarz, Cremefarben und Weizenfarben sein. An ihren Ohren und am Fang haben sie häufig dunkle Abzeichen.

Der Kopf ist klein und gut behaart und sollte in einem ausgewogenen Verhältnis zum restlichen Körper stehen. Der Schädel ist breit und hat einen ausgeprägten Stopp und eine Einkerbung zwischen den Augen. Das Maul wirkt kräftig, ohne dass der Kiefer schwer oder lang erscheint. Die Augen sind mittelgroß und dunkelbraun. Sie stehen weit auseinander und haben struppige Augenbrauen. Der nicht zu kurze Hals des Cairn Terrier geht in einen geraden mittellangen Rücken über. Seine Brust ist gewölbt. Die Lenden sind kräftig und geschmeidig.

Der Schwanz ist kurz, sollte jedoch ebenfalls eine passende Länge im Verhältnis zum Körper aufweisen. Er ist gut behaart und ohne Federung. Der Schwanz wird hoch aber nicht über den Rücken gezogen getragen. Der Cairn Terrier hat kräftige Vorderbeine von mittlerer Länge. Seine Schultern sind schräg gelagert und gut behaart. Die Hinterbeine sind kräftig und muskulös und besitzen gut gewinkelte Kniegelenke. Die Sprunggelenke sind tief stehend ohne Ein- oder Auswärtsdrehung. Seine Vorderpfoten sind größer als die Hinterpfoten und können leicht nach außen gedreht sein.

Cairn Terrier – Auslauf und Pflege

Der Cairn Terrier ist ein bewegungsfreudiger Hund. Er schätzt Spaziergänge ebenso wie schnelle Waldläufe und Agility Spiel. Hundesport ist für einen Cairn Terrier schon als Welpe empfehlenswert, da sich durch den Sport sein Jagdtrieb auf andere Aufgaben umlenken lässt. Ein großer Garten, der allerdings sicher eingezäunt sein sollte, da sich der Cairn Terrier auch unter dem Zaun durchgraben kann, ist ideal, um die Bewegungsfreudigkeit des Tieres zu unterstützen.

Die Cairn Terrier besitzen ein raues, aber nicht struppiges Fell. Das Fell sollte drei bis viermal in der Woche gebürstet werden. Dann verliert der Hund kaum Haare. Weiterhin sollte das Fell drei- bis viermal im Jahr von einem professionellen Hundefrisör getrimmt, aber nicht geschoren werden. Die Ohren, Augen und Krallen sollten einmal pro Woche kontrolliert werden.

Cairn Terrier Welpen – typische Erkrankungen

Viele Cairn Terrier sind anfällig für Hautallergien, vor allem für Neurodermitis. Dabei handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Zu den Allergieauslösern gehören Grad, Flöhe und Mais im Hundefutter.

Sie sollten Ihren Cairn Terrier keine Treppen und Stufen laufen lassen. Das Könnte seine Knochenstruktur und Gelenke schädigen. Die Cairn Terrier sind anfällig für Arthritis und Patella-Luxation. Eine Patella-Luxation ist eine Dislokation der Kniescheiben. In Einzelfällen kann bei Welpen die Cranio-Mandibuläre Osteopathie, eine Knochenkrankheit des Schädels auftreten.

Cairn Terier sind außerdem anfällig für Augenprobleme. Daher sollten Sie besonders auf die Augen achten und Probleme frühzeitig behandeln lassen.

Fazit

Der Cairn Terrier ist ein mutiger und fröhlicher Begleiter. Er braucht ausreichend Bewegung und bereits als Welpe eine konsequente Erziehung. Da er weder eigensinnig noch stur ist, seinem Halte auf jeden Fall gefallen möchte und außerdem sehr lernfreudig ist, ist die Erziehung mit der nötigen Konsequenz doch recht einfach. Der Cairn Terrier ist also auch für nicht allzu erfahrene Hundehalter geeignet. Er eignet sich auch sehr gut als Familienhund, da er Kinder liebt und gerne mit ihnen spielt.


Die häufigsten Fragen zu Cairn Terrier Welpen:

Wie ist der Preis für einen Cairn Terrier Welpen?

Bei einem seriösen Züchter von Cairn Terrier Welpen liegt der Preis zwischen 1 500 und 1 800 Euro. Wenn ein Welpe zu einem viel geringeren Preis angeboten wird, stammt er höchst wahrscheinlich nicht aus einer seriösen Zucht und Sie sollten einen solchen Welpen nicht kaufen.

Wie ist das Wesen eines Cairn Terriers?

Der Cairn Terrier ist ein robuster, mutiger, genügsamer und sehr arbeitsfreudiger Hund. Er ist sehr lernbegierig und ist für seine fröhliche Wesensart bekannt. Er ist selbstständig und unabhängig und liebt es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.

Wie groß ist ein Cairn Terrier?

Die Schulterhöhe des Cairn Terrier liegt zwischen 23 und 33 Zentimeter.

Ist ein Cairn Terrier Welpe gut zu erziehen?

Ein Cairn Terrier Welpe ist recht gut zu erziehen. Wenn er ausreichend Bewegung hat und seine Intelligenz einsetzen kann, wobei Agility und Hundesport sehr hilfreich sind, kann sein natürlicher Jagdtrieb in andere Bahnen gelenkt werden. Allerdings ist bei der Erziehung des Welpen Konsequenz nötig, sonst setzt der Cairn Terrier Welpe gerne seinen eigenen Kopf durch. Im Umgang mit ihm ist auch etwas Geduld vonnöten, damit nicht seine störrische Seite zum Vorsprung kommt. Da er jedoch vor allem seinem Besitzer gefallen will, lässt er sich relativ gut erziehen.

Wie ist das Gewicht eines Cairn Terrier?

Das Gewicht eines Cairn Terrier sollte zwischen 6 und 7,5 kg liegen.

Braucht ein Cairn Terrier viel Auslauf?

a der Cairn Terrier ursprünglich ein Jagd- und Arbeitshund war, benötigt er viel Bewegung und Beschäftigung. Er kann zwar gut in einer kleinen Stadtwohnung leben, aber ihm sollte täglich Bewegung an der frischen Luft gegönnt werden, damit er sich richtig auspowern kann. Ein großer Garten ist ideal für die Haltung eines Cairn Terriers. Sie sollten ihn jedoch immer gut im Auge behalten. Da er es liebt, in der Erde zu buddeln, kann er sich leicht auch unter Zäunen durch buddeln.